merken
PLUS Löbau

Heiraten kann man nun auch in Friedersdorf

Im Standesamt in Neusalz wird saniert. Eine Ersatzlösung musste her. Die fand sich in einem historischen Haus im Ortsteil.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa-Zentralbild

Geheiratet wird in Neusalza-Spremberg jetzt in historischem Ambiente. Der Stadtrat hat die Alte Mühle im Ortsteil Friedersdorf zum Trau-Raum gewidmet. Das ist allerdings nur eine vorübergehende Lösung, wie Bürgermeister Matthias Lehmann (CDU) erklärt. Denn im Neusalza-Spremberger Rathaus wird dieses Jahr saniert - auch im Festsaal, der normalerweise als Standesamt dient.

Damit die Heiratswilligen in der Zwischenzeit in ihrem Heimatort die Möglichkeit haben, sich trauen zu lassen, musste eine Alternative her. "Unsere Standesbeamtin hat sich mehrere Räume angesehen, die infrage kommen", berichtet Bürgermeister Lehmann. Die Wahl fiel auf die Alte Mühle. Das historische Gebäude ist als Veranstaltungshaus hergerichtet und kann seit vielen Jahren auch für Feiern gemietet werden. Und nun ist es vorübergehend auch Standesamt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Im neuen Festsaal auf dem Bieleboh in Beiersdorf kann ebenfalls geheiratet werden.
Im neuen Festsaal auf dem Bieleboh in Beiersdorf kann ebenfalls geheiratet werden. © Matthias Ludwig

Langfristig wird aber kein zusätzlicher Trau-Raum benötigt, sagt der Bürgermeister. Denn neben dem Neusalza-Spremberger Rathaus gibt es auch noch den Festsaal auf dem Bieleboh in Beiersdorf als offiziellen Trau-Ort. Die Betreiberfamilie der Bielebohbaude hat hier einen schmucken Festsaal am Berg gebaut. Ihr Konzept: sich trauen lassen und gleich im Anschluss feiern an einem Ort, ganz idyllisch in der Natur. Die Stadt Neusalza-Spremberg, zu deren Standesamtsbezirk Beiersdorf gehört, widmete den Bergsaal als Standesamt. Diese Formalie ist nötig, damit rechtskräftige Ehen geschlossen werden können. Seit Spätherbst 2020 ist der Saal fertig. Bislang hat es erst eine Trauung auf dem Berg gegeben, berichtet Baudenwirtin Anna Starke. Sie hofft, dass mit Lockerungen in der Corona-Pandemie bald wieder Familienfeiern stattfinden können.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau