merken
PLUS Löbau

Kottmarsdorfer Mühle bleibt lange flügellahm

Es droht eine teure Reparatur. Deshalb wirbt der Mühlenverein bei einem Backtag um Spenden.

Ende Juli 2021 brach unvermittelt ein Flügel der Bockwindmühle in Kottmarsdorf ab. Die Reparatur wird lange Zeit in Anspruch nehmen.
Ende Juli 2021 brach unvermittelt ein Flügel der Bockwindmühle in Kottmarsdorf ab. Die Reparatur wird lange Zeit in Anspruch nehmen. © Markus van Appeldorn

Seit einigen Wochen ist die Bockwindmühle in Kottmarsdorf flügellahm. Am 31. Juli brach unvermittelt einer der vier Flügel ab und beschädigte im Herabstürzen noch einen weiteren. Jetzt ist klar: Die Reparatur wird sich über eine sehr lange Zeit hinziehen - und kann teurer werden als gedacht.

Anzeige
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk

Der Meister im Handwerk bietet alle Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. So zählt der Meisterberuf international zu den angesehensten Abschlüssen.

"Die Ursache steht noch nicht zu 100 Prozent fest, aber es deutet alles auf eine Materialermüdung hin", sagt Bernd Dreßler vom Mühlenverein auf SZ-Anfrage. Demnach sei unbemerkt und von außen nicht sichtbar an der Befestigung zur Nabe Wasser in den hölzernen Flügel eingedrungen. Mit der Zeit sei der Holzkern deswegen morsch geworden und eben ohne weiteren Einfluss wie etwa einen Sturm abgebrochen.

Großes Programm zum Backtag

Um auszuschließen, dass dies auch bei den anderen Flügeln geschehen ist, müssen nun sämtliche Flügel abgenommen und geprüft werden. Sollten weitere morsch sein, wird der Ersatz viel aufwendiger und teurer als nur der Ersatz eines Flügels. Der abgebrochene Flügel ist laut Dreßler nicht wiederherzustellen und muss ersetzt werden. Die Reparatur des beschädigten sei dagegen nicht sehr aufwendig.

Allerdings wird es erhebliche Zeit in Anspruch nehmen, bis sich die Mühlenflügel wieder werden drehen können. "Der damit beauftragte Zimmermann kann einen solchen Flügel nur in einer Halle bauen, zu der er nur im Winter Zugang hat", erklärt Dreßler. Der Mühlenverein rechnet also frühestens zum Mühlentag zu Pfingsten 2022 damit, dass der Schaden behoben sein wird.

Am Sonntag, dem 5. September, dem nächsten Backtag, soll die Mühle im Mittelpunkt stehen, mit Führungen durch die Schauanlage, mit Flegeldruschvorführungen und mit geführten Wanderungen auf dem neu beschilderten Mühlenrundweg – und natürlich mit Leckerem aus der Mühlenbackstube. Das Gesamtprogramm findet sich auf der Internetseite des Vereins: www.kottmarsdorf.de. "Wir wollen zeigen, dass die Mühle lebt - vorübergehend auch mit drei Flügeln", sagt Bernd Dreßler.

Der Verein bittet auch um Spenden auf das Konto der Natur- und Heimatfreunde Kottmarsdorf mit der IBAN DE 94 85050100 3000 214 720, Verwendungszweck: Muehlenfluegel 2021.

Mehr zum Thema Löbau