merken
Löbau

Vandalismus am Löbauer Berg

Laub beseitigen, Reparaturen - die Stadtmitarbeiter haben alle Hände voll zu tun. Und müssen auch noch sinnlos Zerstörtes wieder in Ordnung bringen.

Bänke und Holzgeländer an den Wanderwegen rund um den Löbauer Berg werden immer wieder zum Ziel von Zerstörungswut.
Bänke und Holzgeländer an den Wanderwegen rund um den Löbauer Berg werden immer wieder zum Ziel von Zerstörungswut. © Matthias Weber

Mit Vandalismusschäden am Löbauer Berg hat die Stadt in der letzten Zeit immer wieder zu kämpfen. Zerstörungswut vermutet Bauamtsleiter Albrecht Gubsch auch hinter kaputten Geländern am Wanderweg rund um den Berg. Die Holzgeländer seien defekt, berichtete ein Stadtrat jetzt in der Ratssitzung. Das hätten Löbauer kritisiert. Die Stadt werde das natürlich reparieren, die Kollegen im Bauhof und in der Forstabteilung seien ständig auch mit solchen Ausbesserungsarbeiten beschäftigt, so Gubsch. Mitunter kämen sie aber gar nicht hinterher. 

Ein anderer Schaden am Löbauer Berg, der allerdings nicht von Vandalismus herrührt, soll nun ebenfalls behoben werden: Die Stufen am Prinzensteig sind in die Jahre gekommen und müssen gerichtet werden. "Das ist schon in der Planung für die Bauhofmitarbeiter für den Herbst/Winter", so Albrecht Gubsch. "Wenn die Kollegen mit dem Laub durch sind."

Anzeige
Zu sorglos? Zu streng?
Zu sorglos? Zu streng?

Adenauer-Stiftung im Dialog mit Ministerpräsident Michael Kretschmer zu Handlungsoptionen und der Verhältnismäßigkeit von Corona-Maßnahmen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr zum Thema Löbau