Löbau
Merken

Minister Piwarz ehrt Sprachtalente

Eine Löbauer Schülerin ist unter den Preisträgern.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Eine Schülerin der Löbauer Pesta ist unter den Gewinnern.
Eine Schülerin der Löbauer Pesta ist unter den Gewinnern. ©  Archivfoto: Rafael Sampedro

Die Sieger der Fremdsprachenolympiade der Oberschulen stehen fest. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz hat am Donnerstag in Dresden die Landessieger jeweils in Englisch, Russisch und Französisch ausgezeichnet. Insgesamt traten 40 Sprachtalente aus 32 Oberschulen aus den Klassenstufen 8 und 9 zum Finale an, teilt das Kultusministerium mit. Die Sieger können sich über elektronische Wörterbücher, Schreibsets und landesspezifische Bildbände freuen.

Anzeige
LAUT, VERRÜCKT - und zum ersten Mal in Dresden zu erleben!
LAUT, VERRÜCKT - und zum ersten Mal in Dresden zu erleben!

Monster Jam®, das spektakulärste Event auf vier Rädern für Menschen jeden Alters, feiert sein Debüt im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden!

Kultusminister Piwarz: "Ich bin beeindruckt, wie engagiert und leidenschaftlich die Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb teilnehmen. Fremdsprachen sind der Schlüssel zur Welt." Jeder, der eine fremde Sprache verstehe, werde zugeben, dass dies eine große persönliche Bereicherung sei, so der Minister. Das erschließe fremde Kulturen, neue Kontakte seien möglich und nicht zuletzt sei es fast schon Voraussetzung für viele Berufe. Piwarz dankte auch den Fachlehrern für ihren Einsatz.

Eine Preisträgerin in der Sparte "Russisch" kommt von der Löbauer Pestalozzi-Oberschule. Emma Dehling belegte den zweiten Platz. (SZ)

Mehr zum Thema Löbau