merken
PLUS Löbau

Warum hat der Oppacher geschossen?

Die Tat hatte im Januar einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Nun sind die Ermittlungen abgeschlossen.

Die Polizei rückte im Januar in großer Stärke am Haus des Tatverdächtigen an.
Die Polizei rückte im Januar in großer Stärke am Haus des Tatverdächtigen an. © Archiv: xcitepress

An jenem Sonnabend, dem 23. Januar, läuteten bei der Polizei alle Alarmglocken. Morgens um 8.30 Uhr schilderte ein 47-Jähriger der Polizei am Telefon, dass ein Mann in Oppach auf der Zumpestraße auf ihn geschossen habe. Die Polizei rückte mit starken Kräften an. Kurz später konnte sie den 54-jährigen Tatverdächtigen auch in seinem Haus in der Nähe stellen - aber was hatte den Mann zu seiner Tat getrieben?

Der 54-Jährige hatte den Schuss aus einer Schreckschusspistole abgegeben und diese unmittelbar nach der Tat weggeworfen. Doch die Polizei fand diese nicht nur schnell in einem Bachlauf - auch bei dem Mann daheim hob sie ein ganzes Waffenarsenal aus: fünf Lang- und Kurzwaffen sowie verbotene Messer und Polen-Böller. Es handelte sich nach Angaben der Polizei dabei nicht um scharfe Waffen. Die Ermittlungen der Polizei in dieser Sache sind nun abgeschlossen. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand stellt sich das Geschehen als Beziehungstat dar", teilt Pressesprecher Kai Siebenäuger von der Polizeidirektion Görlitz dazu auf SZ-Anfrage mit. Das Verfahren wurde an die Staatsanwaltschaft abgegeben. Den 54-Jährigen erwartet jetzt eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung sowie des Verstoßes gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau