Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Löbau
Merken

Raser-Lkw auf B6 bei Plotzen geblitzt

Ein Bus und ein Lkw sind am Montag viel zu schnell unterwegs. Und die Bundespolizei ermittelt unter anderem wegen eines Automatenaufbruchs und eines Mopeddiebstahls.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auf der B6 bei Plotzen hat die Polizei zahlreiche Raser erwischt.
Auf der B6 bei Plotzen hat die Polizei zahlreiche Raser erwischt. © Symbolfoto: SZ/Eric Weser

Auf der B6 am Abzweig nach Jauernick bei Plotzen ist die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt. Die Polizei kontrollierte das Tempolimit ab Montagvormittag fünfeinhalb Stunden lang. Ausgerechnet zwei Fahrzeugführer, die besonders aufs Tempo achten müssen, waren besonders schnell unterwegs.

1.118 Fahrzeuge wurden nach Angaben der Polizei gemessen und 161 Verstöße waren das Ergebnis. 103 davon lagen im Verwarn- und 58 im Bußgeldbereich. Der schnellste Pkw-Fahrer wurde mit 111 km/h festgestellt. Den Fahrer erwarten ein Punkt und 200 Euro Bußgeld. Ein Volvo-Sattelzug war mit 90 km/h statt den erlaubten 60 km/h unterwegs und auch ein Bus wurde mit 89 km/h erwischt. Auf beide kommen 175 Euro Bußgeld und ein Punkt zu. Außerdem ertappten die Polizisten zwei Fahrzeugführer, die gegen das Überholverbot verstießen. Sie erhielten eine entsprechende Anzeige.

Toilettenkasse im Bahnhof Zittau aufgebrochen

Unbekannte Täter haben in Zittau den Münzautomaten einer Bahnhofstoilette aufgebrochen und geleert. Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn informierten am Montagmorgen die Bundespolizei über den Diebstahl. Wie die Bundespolizei mitteilt, fanden Beamte das Fenster zur Damentoilette von außen aufgehebelt vor, durch das die Täter eingedrungen waren. Mit einem Werkzeug haben sie den Münzbehälter aufgehebelt und den Inhalt entnommen. Die verschwundene Summe wird auf einen Betrag zwischen 50 und 100 Euro geschätzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

Simson in Hainewalde gestohlen

Einbrecher erbeuteten in den vergangenen Tagen eine Simson am Breiteberg in Hainewalde. Die Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer verschlossenen Garage und nahmen das Kleinkraftrad im Wert von geschätzt 2.000 Euro mit. Der Sachschaden ist derzeit unbekannt. Nach dem Fahrzeug wird nun gefahndet.

Vermisster Senior in Eichgraben gefunden

Am Montagabend hat die Polizei nach einem Vermissten im Zittauer Ortsteil Eichgraben gesucht. Die Einsatzkräfte fanden den 77-Jährigen nach etwa drei Stunden intensiver Suche. Dabei kamen neben Polizisten des örtlichen Reviers auch der Einsatzzug sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Beamten brachten den Senior wohlbehalten zurück in sein Zuhause.

Verfassungsfeindliche Kennzeichen in Großschönau

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen ein verfassungsfeindliches Kennzeichen an die Scheibe einer Bushaltestelle an der Bahnhofstraße in Großschönau geschmiert. Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland machten das Symbol, welches offenbar mit einem schwarzen Permanentmarker angebracht war, unkenntlich. Die Ermittlungen übernahm der Staatsschutz.

Gestohlenes Moped über polnische Grenze gebracht

Unbekannte Diebe haben am Montagnachmittag in Hainewalde ein Moped gestohlen und flüchteten in einem dunklen Chrysler Voyager nach Polen. Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz kontrollierten gegen 16.35 Uhr in der Zittauer Friedensstraße ein Fahrzeug, als gerade der Chrysler mit dem Moped darin vorbeifuhr und weiter nach Polen. Die Streife folgte sofort den Dieben, verlor aber auf Höhe des Biedronka-Marktes den Sichtkontakt. Die polnische Polizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Tatfahrzeug. (SZ)