merken
Zittau

Erst gestohlen, dann wieder gefunden

Einer älteren Dame wurde in Olbersdorf ihr Auto entwendet. Aber sie hatte Glück und bekommt es bald wieder. Der Polizeibericht vom Wochenende:

Symbolfoto
Symbolfoto © SZ/Uwe Soeder (Symbolbild)

Nur ganz kurz hatte eine ältere Dame in Olbersdorf ihren Wagen außer Acht gelassen - mit eingestecktem Schlüssel und laufendem Motor. Diesen kurzen Moment nutzten Diebe und verschwanden am späten Freitagnachmittag mit dem Nissan der Frau. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Nissan Micra einen geschätzten Wert von etwa 4.000 Euro. Kurios: Nur einen Tag später erkannte eine Bekannte der Bestohlenen das Auto im polnischen Porajow. An dem Fahrzeug befanden sich polnische Kennzeichen, die eigentlich an einen Audi A4 gehören. Die Polizei schickte über das Gemeinsame Zentrum Swiecko Beamte dorthin. Die polnische Polizei stellte den Nissan sicher. Wenn alle polizeilichen Überprüfungen erledigt sind, kann die Eigentümerin ihr Auto wiederbekommen. 

Autohaus bestohlen

Die Alarmanlage eines Autohauses im Zittauer Gewerbegebiet am Hirschfelder Ring rief am Sonnabendabend gegen 19 Uhr die Polizei auf den Plan. Unbekannte Täter hatten ein Rolltor ausgehebelt und waren ins Objekt eingestiegen. Aus der Werkstatt nahmen sie drei komplett gefüllte Werkzeugkisten mit diversem Fahrzeugspezialwerkzeug und zwei Kompletträder mit Alufelgen mit. Der Diebstahlsschaden beträgt laut Polizei geschätzte 8.700 Euro. Zur Sicherung der Spuren kommt ein Kriminaltechniker zum Einsatz. 

Anzeige
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus

Es sind ellenlange Reihen aus den Buchstaben A, G, C und T. Den CRTD-Forschern verraten sie Wichtiges, um SARS-CoV-2 zu verstehen.

Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag sind Unbekannte in ein Wohnhaus in Jonsdorf am Kroatzbeerwinkel eingebrochen. Laut Polizeiangaben befindet sich das Haus gerade im Umbau. Die Täter brachen mehrere Türen auf und entwendeten aus dem Gebäude verschiedene Werkzeuge im Wert von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden wird von der Polizei mit etwa 250 Euro beziffert. Zur Spurensicherung war ein Kriminaltechniker vor Ort. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr zum Thema Zittau