merken
Löbau

Wo es bald neue E-Ladestationen gibt

In Eibau hat SachsenEnergie vor wenigen Tagen eine Ladesäule errichtet. Weitere Standorte im Kreis Görlitz sollen folgen.

Mehrere neue E-Ladesäulen für Autos will SachsenEnergie demnächst aufstellen.
Mehrere neue E-Ladesäulen für Autos will SachsenEnergie demnächst aufstellen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Ganz frisch ist die Ladesäule in Eibau am Faktorenhof. So frisch, dass sie noch gar nicht in Betrieb ist. Künftig sollen hier aber E-Autos aufgeladen werden können. Der Energieversorger SachsenEnergie hat auf dem Parkplatz am Faktorenhof eine Ladesäule mit zwei zugehörigen Parkplätzen errichtet. Die Gemeinde stellte die Fläche zur Verfügung. Demnächst soll die Ladestation eingeweiht werden, berichtet Nora Weinhold, Sprecherin bei SachsenEnergie auf Nachfrage der SZ.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Es handelt sich dabei um eine sogenannte wechselstrombetriebene AC-Säule mit zwei Ladepunkten. Die beiden 22-kW-Ladepunkte sind mit standardisierten Typ2-Steckern ausgestattet.

Was SachsenEnergie unter dem bisherigen Namen Enso vor einigen Jahren begonnen hat, wird jetzt weitergeführt: Der Energieversorger will das Netz an Ladestationen im öffentlichen Raum im Landkreis Görlitz weiter ausbauen. In den vergangenen Jahren hat Enso/SachsenEnergie 65 Ladesäulen mit gut 190 Ladepunkten in der Region Ostsachsen errichtet. Weitere Ladesäulen für E-Autos sind jetzt geplant in Seifhennersdorf am Rathaus, in Oderwitz an der neuen Touristinfo, in Herrnhut, in Ostritz am Markt sowie in Klitten am Bärwalder See, teilt Frau Weinhold mit.

Mehr zum Thema Löbau