merken
PLUS Löbau

Endlich: Schnelles Internet in Oppach

Nach dem Ausbau der Telekom liegt das Netz nun an. Die Gemeinde sieht darin gute Chancen als Wohnort und Standort für Gewerbe noch attraktiver zu werden.

Zurzeit arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice. Das soll jetzt in Oppach unter anderem dank schnellerem Internet besser möglich sein.
Zurzeit arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice. Das soll jetzt in Oppach unter anderem dank schnellerem Internet besser möglich sein. © dpa-tmn

In Oppach geht es mit dem Ausbau für schnelles Internet voran. Laut Telekom, die in der Gemeinde das Netz ausbaut, ist das schnelle Netz jetzt verfügbar. Rund 1.300 Oppacher Haushalte könnten davon profitieren. Mit 100 MBit pro Sekunde soll das Herunterladen von Daten jetzt möglich sein, teilt Georg von Wagner, Pressesprecher der Telekom mit. Beim Hochladen seien es bis zu 40 MBit/s.

Die Telekom hat dafür Glasfaser verlegt und zehn Verteiler im Ort neu aufgestellt oder aufgerüstet, beschreibt der Sprecher die Bauarbeiten der letzten Monate. Das neue Netz sei so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zu Hause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind, heißt es vom Telekommunikationsunternehmen. Gerade in Zeiten, wo immer mehr im Homeoffice gearbeitet wird, ist das für viele eine Erleichterung.

Anzeige
Wissen schlägt Krise
Wissen schlägt Krise

Unternehmen in Krisenzeiten erfolgreich managen, Risiken erkennen, notfalls klug umstrukturieren und sanieren: Kurse der Ellipsis GmbH zeigen, wie.

Erst kürzlich hatte die Gemeinde in einer Studie ermittelt, dass sich viele Oppacher und auch Firmen unbedingt schnelleres Internet wünschen, um vernünftig arbeiten zu können. Das ist für die Attraktivität der Gemeinde als Wohn- und Arbeitsort eines der wichtigsten Kriterien, ergab die Studie. Ein Praktikant erstellt für die Gemeinde derzeit ein Entwicklungskonzept. Solche Fragen, was den Ort lebenswert macht, sind dabei eine Grundlage. Aus der Bestandsaufnahme geht hervor: Die Digitalisierung spielt in Zukunft eine große Rolle. So hätten mit guten Internetverbindungen mehr Menschen die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten, auch wenn ihre Firma weiter weg ist. Sie müssten dann nicht von Oppach wegziehen, um dort arbeiten zu können. Andererseits ist das für die Ansiedlung von Firmen wichtig.

Über das neue Netz freut sich deshalb auch Bürgermeisterin Sylvia Hölzel (parteilos): „Damit wird das Leben und Arbeiten in Oppach nun endlich noch attraktiver."

Im Internet können Einwohner jetzt prüfen, ob das schnelle Netz an ihrer Adresse anliegt. Außerdem gibt es in der Gemeinde einen Telefonshop an der August-Bebel-Straße, wo die Mitarbeiter Informationen geben können.

Das Thema schnelles Internet und Breitband beschäftigt die Oppacher schon seit Jahren. Bisher hatte kein Telekommunikationsanbieter den Ausbau in Angriff genommen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau