merken
PLUS Löbau

Wenn der Stadtrat zur Bastelstunde wird

Die Bürgervertreter in Neusalz wünschten sich besonderen Weihnachtsschmuck. Den haben sie bekommen - mussten aber selbst mit Hand anlegen.

Die Stadträte in Neusalza-Spremberg bauten nach der jüngsten Sitzung noch Herrnhuter Sterne zusammen. Die sollen im Advent einen Baum am Obermarkt schmücken.
Die Stadträte in Neusalza-Spremberg bauten nach der jüngsten Sitzung noch Herrnhuter Sterne zusammen. Die sollen im Advent einen Baum am Obermarkt schmücken. © privat/Matthias Lehmann

Damit hatten die Stadträte in Neusalza-Spremberg nicht gerechnet: Nach der offiziellen Sitzung am Donnerstagabend durften sie nicht nach Hause gehen, sondern es ging an den Basteltisch. Bürgermeister Matthias Lehmann (CDU) ließ jeden einen Herrnhuter Stern zusammenbauen. "Der Stadtrat hatte mich beauftragt, eine schöne  Weihnachtsbeleuchtung für unseren Weihnachtsbaum am Obermarkt zu besorgen", erzählt Lehmann. Den Auftrag führte er natürlich aus und ließ sich bei der Herrnhuter Sterne GmbH beraten. Die Wahl fiel auf eine Lichterkette mit weißen Sternen in stattlicher Größe. "Aber die mussten ja auch zusammengebaut werden." Und weil die Stadträte sich die Sterne am Weihnachtsbaum gewünscht hatten, mussten sie beim Zusammenbauen jetzt mit anpacken. Alle haben gerne mitgemacht, erzählt der Bürgermeister. Schließlich geht's um einen originellen Weihnachtsschmuck für ihre Stadt.

35 Sterne werden am Ende auf dem Baum leuchten. Weil der Stadtrat nur 13 Mitglieder hat, mussten auch Verwaltungsmitarbeiter mit ran. "Ich habe zu einem Arbeitsfrühstück eingeladen", erzählt der Bürgermeister. Da gab es neben Schnittchen und Kaffee auch eine Bastelaufgabe für jeden. Installiert wird die Lichterkette mit Herrnhuter Sternen Ende November auf einem fest eingepflanzten Nadelbaum gegenüber der Sparkasse. 

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Die Sternenkette ist angelehnt an das Motto des Neusalza-Spremberger Weihnachtsmarktes. "Markt der 100 Sterne" nennt die Spreestadt ihren Weihnachtsmarkt, der gewöhnlich am zweiten Adventswochenende stattfindet. Das Motto für den Markt hat die Stadt sich seit einigen Jahren gestellt. Sie hatte eine Vielzahl Herrnhuter Sterne als Weihnachtsdekoration für die Innenstadt angeschafft. 

Ob es in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt geben wird, steht noch in den Sternen - um im Bild zu bleiben. Die Stadt hat bisher noch keine Genehmigung vom Gesundheitsamt des Landkreises erhalten. Bürgermeister Lehmann ist auch eher skeptisch, ob die Stadt angesichts des Infektionsgeschehens eine Erlaubnis erhalten wird. Aber: einen Weihnachtsbaum gibt es in jedem Fall. 

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Oberland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau