Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Thomas Klauschke ist der Engel der Fluchtroute

Der junge Löbauer versorgt an der Autobahn ukrainische Flüchtlinge mit Wasser und Lebensmitteln - und Russen. Jetzt plant er noch viel mehr.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Thomas Klauschke bereitet seine nächste Tour nach Dresden vor.
Thomas Klauschke bereitet seine nächste Tour nach Dresden vor. © Matthias Weber/photoweber.de

Beinahe täglich ist Thomas Klauschke (30) auf der A4 nach Dresden unterwegs, manchmal auch von dort aus auf der A17 Richtung Prag. Bislang waren die Fahrten immer beruflicher Natur. Doch seit in der Ukraine der Kriegsschrecken losgebrochen ist, tourt der Löbauer hier mit anderen Absichten entlang. Für viele Ukrainer ist die A4 Teil ihrer Fluchtroute. Und für diese Menschen erweist sich Thomas Klauschke seit beinahe zwei Wochen als Engel der Autobahn.

Ihre Angebote werden geladen...