Löbau
Merken

Geld für Tiere, Vereinsbus und Jugendklub

Die Volksbank hat jetzt Spendenschecks an drei Vereine aus Löbau-Zittau übergeben. Statt Weihnachtspost und Geschenken unterstützt sie regionale Projekte.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Volksbank verzichtete in diesem Jahr auf Weihnachtspost und Geschenke. Stattdessen gab es Geld für Vereine. Doreen Fobe (dritte von links) von der Volksbank übergab die Schecks.
Die Volksbank verzichtete in diesem Jahr auf Weihnachtspost und Geschenke. Stattdessen gab es Geld für Vereine. Doreen Fobe (dritte von links) von der Volksbank übergab die Schecks. © Matthias Weber/photoweber.de

Drei Vereine aus der Region Löbau-Zittau können sich über eine stattliche Spende der Volksbank Löbau-Zittau freuen. Jeweils 2.000 Euro bekommen der Tierschutzverein Löbau-Zittau, der Ostsächsische Sportverein Zittau sowie der Jugendklub Klinik in Löbau.

Das Geld nimmt die Volksbank aus dem Budget für Weihnachtskarten und Präsente für Kunden und Partner. Auf das Verschicken verzichtete die Volksbank in diesem Jahr, stockte noch etwas auf und investierte das Geld stattdessen für soziale Zwecke, wie Volksbank-Sprecherin Doreen Fobe berichtet. 6.000 Euro standen so zur Verfügung, die nun unter den drei Vereinen aufgeteilt wurden. Am Donnerstag wurden die Spenden übergeben.

Alle drei Vereine können die Finanzspritze gut gebrauchen. Dem Zittauer Sportverein war im Sommer ein Bus geklaut worden. Ihre 2.000 Euro nutzen die Sportler jetzt mit für die Anschaffung eines neuen Transporters. Den brauchen sie dringend, denn damit werden unter anderem auch Behinderte aus Einrichtungen und Wohnstätten abgeholt und etwa zum Reittraining gebracht.

Der Tierschutzverein hat außer dem Tierheim in Bischdorf noch ein Gelände in Kleinradmeritz. Das muss er einzäunen und nutzt dafür das Geld. Und der Jugendklub Klinik will die Summe in Schallschutz investieren. Der Klub ist in der ehemaligen Kaufhalle in Löbau Ost. (SZ/rok)