SZ + Update Löbau
Merken

Bischofs-Streit wegen Missbrauchs-Vorwürfen gegen Pfarrer Pilz

Der 2019 in Leutersdorf verstorbene Pfarrer Winfried Pilz wurde 2014 wegen sexuellen Missbrauchs vom Erzbischof Köln abgestraft. Doch in Sachsen wusste man offenbar nichts davon.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Bischof Heinrich Timmerevers (l.) kritisiert den Umgang der Erzdiözese Köln mit Missbrauchsvorwürfen gegen den Pfarrer Winfried Pilz (r.).
Bischof Heinrich Timmerevers (l.) kritisiert den Umgang der Erzdiözese Köln mit Missbrauchsvorwürfen gegen den Pfarrer Winfried Pilz (r.). © Thomas Kretschel; Matthias Weber

Dresden/Köln/Leutersdorf. Der Dresdner Bischof Heinrich Timmerevers hat den Umgang des Erzbistums Köln mit Missbrauchsvorwürfen gegen den 2019 gestorbenen früheren Chef der Sternsinger, Winfried Pilz, kritisiert. "Der Fall zeigt leider erneut, dass beim Thema Transparenz und Kommunikation - insbesondere bei Fällen sexuellen Missbrauchs - weiterhin dringender Verbesserungsbedarf besteht", sagte er der "Bild"-Zeitung (Mittwoch).

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!