Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

"Ich will den Menschen zeigen, was für Gold es hier gibt"

Matthias Weber war 23 Jahre Volkshochschul-Chef und hat aus einem grauen Spatzen einen bunten Paradiesvogel gemacht. Jetzt startet er neue Karrieren.

Von Anja Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Leben ist bunt - und dank Matthias Weber auch das Angebot der Volkshochschule Dreiländereck.
Das Leben ist bunt - und dank Matthias Weber auch das Angebot der Volkshochschule Dreiländereck. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Matthias Weber geht in den Unruhestand. Der 64-jährige Zittauer verabschiedet sich Ende Juli zwar als Langzeit-Volkshochschul-Chef. Zeitgleich aber fängt er zwei neue, ehrenamtliche "Karrieren" an: Gerade erst ist er für die Zittauer Wählergemeinschaft "Zittau kann mehr" (Zkm) in den Stadtrat gewählt worden. Und vor wenigen Tagen hat er zudem seinen Vertrag als Gästeführer bei der Touristinformation Zittau unterschrieben. "Ich hatte dieser Tage sogar schon einen Blitzeinsatz, als eine Gruppe Stadt- und Landschaftsplaner eine Reiseleitung zum Thema Leben in Dreiländereck suchte", erzählt er und muss über den spontanen Start schmunzeln.

Ihre Angebote werden geladen...