merken
Löbau

Vier Sekunden entscheiden im MDR-Duell

Im Kampf um eine neue Flutlichtanlage für den Fußballverein unterliegt Obercunnersdorf - wenn auch knapp.

Silvio Zschage trat für Martin Nerger an - aber verlor.
Silvio Zschage trat für Martin Nerger an - aber verlor. © MDR/Lisa Haucke

Mit einem knappen Vorsprung endete das MDR-Duell am Mittwoch im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau: Nur vier Sekunden nach der Siegerin Michaela Korb aus Dresden lief Moderator Silvio Zschage ins Ziel, der für den Obercunnersdorfer Martin Nerger antrat. Beide haben einen Hindernislauf durch die Parkanlage absolviert, bei dem ein garnierter Teller mit Fürst-Pückler-Eis balanciert und unversehrt über die Linie gebracht werden musste. 

Als Unterstützer vor Ort war unter anderem der Bruder des Kandidaten Christian Nerger - in der Hoffnung auf ein neues Flutlicht für den FC Blau-Weiß Obercunnersdorf - mitgekommen. Doch am Ende konnte sich Michaela Korb durchsetzen und ihren Wunsch erfüllen: Ein Ausflug nach Belantis für die Fußballjugendmannschaft ihres Sohnes. Enttäuscht ist Christian Nerger aber nicht. "Silvio hat sich wacker geschlagen - und wir bekommen ja trotzdem einen Trostpreis." So konnte er eine Finanzspritze von 100 Euro für die Vereinskasse mitnehmen.  (SZ)

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Silvio Zschage, Michaela Korb und Christian Nerger (von links nach rechts).
Silvio Zschage, Michaela Korb und Christian Nerger (von links nach rechts). © MDR/Lisa Haucke

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau