SZ + Zittau
Merken

Warum ist H-Milch beim Discounter viel teurer geworden?

Seit Juli kostet ein Liter halbfette H-Milch nahezu in allen Märkten mindestens 99 Cent. Werner Seifert aus Olbersdorf fragt sich, wer davon profitiert. Eine Spurensuche.

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Werner Seifert aus Olbersdorf
ärgert sich über die flächendeckende Preiserhöhung bei der H-Milch - und vermutet Preisabsprachen.
Werner Seifert aus Olbersdorf ärgert sich über die flächendeckende Preiserhöhung bei der H-Milch - und vermutet Preisabsprachen. © Matthias Weber/photoweber.de

Werner Seifert aus Olbersdorf ist der Appetit auf Milch beim ersten Einkauf im Juli beinahe vergangen. Der Blick auf den Preis schockierte den Rentner, der pro Tag im Zwei-Personen-Haushalt "etwa anderthalb Liter Milch" verbraucht: "Früh für die Haferflockensuppe, dann etwas für Kaffee, für Pudding und meine Abendmilch", zählt er auf. Allerdings ist das inzwischen ein teureres Vergnügen als bislang: 99 Cent kostet der Liter halbfette H-Milch mittlerweile: "Im Juni waren es noch 82 Cent - das ist eine Preiserhöhung von fast 20 Prozent", erregt sich der Olbersdorfer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!