merken
Löbau

Mann fährt im Trilex mit - aber zahlt nicht

Der Pole hat im Zug von Löbau bis Görlitz gesessen. Am Bahnhof Neusalza-Spremberg waren Hakenkreuz-Ritzer am Werk.

Symbolbild
Symbolbild © SZ/Uwe Soeder

Eine Zugbegleiterin des Trilex hat am Donnerstag auf der Fahrt von Löbau nach Görlitz einen Polen ohne gültiges Ticket erwischt. "Dieser verweigerte das Zahlen seiner Fahrt sowie die Angabe seines Namens", berichtet die Bundespolizei. Er stieg kommentarlos aus, Beamte schnappten ihn am Nachmittag vor dem Theater Görlitz. Sie erfassten seine Personalien. Nun laufen Ermittlungen gegen den 31-Jährigen wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen.

Am Abend dann entdeckten Beamte an der Bahnhaltestelle Neusalza-Spremberg ein Hakenkreuz. Unbekannte Täter haben das 15 Zentimeter große Zeichen laut Bundespolizei mit einem spitzen Gegenstand in die Wand der Haltestelle geritzt. Die hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und dem Verwenden von Zeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. (SZ)

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Mehr zum Thema Löbau