Update Zittau
Merken

Dreiste Diebe zapfen Diesel ab

Die Täter drangen in ein Betriebsgelände bei Altlöbau ein und vergriffen sich dort unter anderem an einem Bagger. Das und mehr beschägftigte die Polizei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Paul Glaser (Symbolfoto)

Über die folgenden Vorfälle aus der Region Löbau-Zittau informiert die Polizeidirektion Görlitz in ihrem aktuellen Medienbericht: (SZ)

Anzeige Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Polizei erwischt Autofahrer ohne Führerschein

Polizisten in Ebersbach haben am Sonntagmittag einen VW-Fahrer ertappt, der ohne Fahrerlaubnis hinterm Steuer saß. Der 34-Jährige befand sich mit dem Auto an der Einmündung vom Hofeweg zur Amtsgerichtsstraße, als die Beamten nach den Dokumenten fragten, erklärt Polizeisprecher Sebastian Ulbrich. Wie sich herausstellte, war dem Deutschen die Fahrerlaubnis entzogen worden. Die Polizisten erstatteten Anzeige und verboten ihm weiterzufahren.

Einbrecher entwenden Motorrad und Werkzeuge

Ein Betriebsgelände in Altlöbau ist am Sonntagmorgen das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Unbekannten gelangten gewaltsam auf das Grundstück, zapften etwa 50 Liter Diesel von einem Bagger ab, stahlen aus mehreren Garagen ein Motorrad und Werkzeug. Der Schaden beträgt laut Ulbrich insgesamt rund 10.000 Euro, wovon etwa 6.000 Euro den gestohlenen Dingen zuzurechnen sind. Polizisten des Reviers Zittau-Oberland sicherten mehrere Spuren und nahmen die Anzeige auf. Die Polizei ermittelt.

Zwei Verletzte bei Crash in Weißenberg

Auf der S112 bei Weißenberg sind am Montagmittag ein VW und eine Sattelzugmaschine zusammengestoßen. Die 49-jährige Polo-Fahrerin kam aus Richtung Maltitz und fuhr in Richtung Nechern. In einer Rechtskurve fuhr die Frau aus bislang ungeklärter Ursache geradeaus und stieß mit dem 55-jährigen Volvo-Zugmaschinen-Fahrer zusammen. Der Lkw-Fahrer verletzte sich leicht, die Frau kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens liege bei 85.000 Euro, erklärte eine Polizeisprecherin der SZ am Montagabend auf Nachfrage.

1 / 3
Mehr zum Thema Zittau