SZ + Löbau
Merken

René Seidel wechselt die Seiten

Bislang war der Löbauer Sprachen-Chef bei der Volkshochschule. Nun gibt er das auf, um direkt beim Verein "Löbau lebt" zu arbeiten - was steckt dahinter?

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
René Seidel vor dem "Laden" des Vereins "Löbau lebt" in der Löbauer Bahnhofstraße. Hier wird er ab Mai seinen Arbeitsplatz haben.
René Seidel vor dem "Laden" des Vereins "Löbau lebt" in der Löbauer Bahnhofstraße. Hier wird er ab Mai seinen Arbeitsplatz haben. © Paul Glaser

Was bringt einen jungen Familienvater dazu, eine Führungsposition bei der Volkshochschule gegen einen Projekt-Job einzutauschen? René Seidel muss schmunzeln. Es ist auf alle Fälle die Verbundenheit zum Verein "Löbau lebt", der ein Stück weit Seidels "Kind" ist. Auch ihm zuliebe hat der Mann, der noch nicht Mitte 30 ist, seine Stelle als Fachbereichsleiter Sprachen bei der Volkshochschule eingetauscht. Ab 1. Mai wird er der erste Festangestellte des Vereins sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Löbau