Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Rückt die Rosenbacher Wehr bald mit Milchlaster aus?

Mit einem Spezialfahrzeug will man die Löschwassersorgen im Ort auf clevere Weise lindern. Es ist die größte Investition der Gemeinde - aber nicht die einzige.

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Feuerwehr Lippetal in Nordrhein-Westfalen fährt bereits mit umgebauten Milchlastern für die Wasserversorgung.
Die Feuerwehr Lippetal in Nordrhein-Westfalen fährt bereits mit umgebauten Milchlastern für die Wasserversorgung. © FW Lippetal/Marc Schlunz

110.000 Euro soll es maximal kosten - das neue, außergewöhnliche Feuerwehrauto für Rosenbach. Ohne einen Cent Fördermittel, ganz aus der eigenen Tasche will die Gemeinde sich einen Spezialumbau anschaffen, der fürs Erste so ziemlich alle dringenden Löschwasser-Sorgen in der Gemeinde löst: ein umgerüsteter Milchtanker.

Ihre Angebote werden geladen...