merken
PLUS Löbau

Löbau verbietet Silvester-Feuerwerk

Der Verkauf ist bereits verboten, nun dürfen auch keine Raketen und Böller am 31. Dezember und 1. Januar abgefeuert werden.

Nach einem Beschluss von Bund und Ländern ist der Verkauf von Feuerwerk verboten. Nun auch in der Stadt Löbau das Abfeuern oder Abbrennen.
Nach einem Beschluss von Bund und Ländern ist der Verkauf von Feuerwerk verboten. Nun auch in der Stadt Löbau das Abfeuern oder Abbrennen. © Christophe Gateau/dpa

Die Stadt Löbau hat ein Verbot von Silvester-Feuerwerken erlassen. Das heißt, niemand darf Raketen, Schwärmer, Knaller, Batterien und andere Pyrotechnik (Kategorie F2) auf öffentlichen Straßen und Plätzen am 31. Dezember und 1. Januar abbrennen oder abfeuern. "Auch keine mit ausschließlicher Knallwirkung", teilt die Stadt mit.

Jedes Jahr würden zahlreiche Menschen in Krankenhäuser eingeliefert, die durch Pyrotechnik verletzt worden seien, heißt es in der entsprechenden Allgemeinverfügung als Grund. Ein Verbot solle die Gefahr von feuerwerksbedingten Bränden verringern, Rettungskräfte entlasten sowie Kapazitäten in Krankenhäusern für Corona-Patienten freihalten. Kameraden der Feuerwehr seien bereits an Covid-19 erkrankt, weitere Fälle nicht ausgeschlossen - eine Gefahr für die Einsatzbereitschaft. Mit dem Beschluss sollen Ressourcen geschont werden.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Nachdem bereits bundesweit der Verkauf von Feuerwerk untersagt ist, geht die Stadt Löbau mit der Allgemeinverfügung nun einen Schritt weiter. Auch Görlitz hat bereits ein derartiges Verbot für die Altstadt und Altstadtbrücke erlassen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Polizei zieht verbotene Pyrotechnik ein

Polizei zieht verbotene Pyrotechnik ein

In Tschechien erworbenes Feuerwerk haben Käufer aus Sachsen gleich nach Grenzübertritt wieder eingebüßt.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau