merken
Löbau

Stadt'l-Abriss: Neugersdorf diskutiert online

Die Stadt lädt am 16. März Einwohner zu einer Videokonferenz ein, um über die Edeka-Pläne zu sprechen. Dafür muss man sich aber anmelden.

Hier will Edeka zwei Einkaufsmärkte und einen Parkplatz bauen.
Hier will Edeka zwei Einkaufsmärkte und einen Parkplatz bauen. © Matthias Weber

Zum Bebauungsplan für das Gelände hinter dem Veranstaltungshaus "Stadt Zittau" in Neugersdorf lädt die Stadt am 16. März ab 18 Uhr zur Einwohnerversammlung, die als Videokonferenz abläuft. Grund sind die andauernden Bestimmungen aufgrund der Corona-Pandemie. Man wolle den Termin nicht nochmals verschieben, wie Bürgermeisterin Verena Hergenröder mitteilt. Ein erster im Februar musste schon abgesagt werden.

In der Konferenz sollen unter anderem allgemeine Fragen zur städtebaulichen Entwicklung und konkrete zum Bebauungsplan beantwortet werden. Das übernehmen neben der Bürgermeisterin auch Stadträte und Fachleute. Interessierte müssen sich bis 15. März, 14 Uhr anmelden. "In dieser Größenordnung und in diesem Format ist das für uns eine vollkommen neue Herausforderung, der wir uns im Interesse der Sache gerne stellen", so Verena Hergenröder. Sämtliche organisatorische und technische Voraussetzungen seien vorbereitet.

Anzeige
Die Leser auf allen Ebenen begeistern
Die Leser auf allen Ebenen begeistern

Alles dreht sich heutzutage um Content und um die beste Art, diesen aufzubereiten und vermarkten zu können. Die HUP GmbH bietet Lösungen.

Die Edeka-Gruppe will auf dem Gelände einen großen Neubau mit zwei Einkaufsmärkten und Parkplätzen errichten. Dafür müsste der Saal des Veranstaltungshauses abgerissen werden. An dem Vorhaben gibt's Kritik von Einwohnern, die eine Petition und Unterschriftensammlung starteten.

Ernst Lieb ist Eigentümer des Areals. Er will das Gelände an die Edeka-Gruppe verkaufen, wenn die Neubaupläne genehmigt werden. Er sieht keine Chance mehr, das große Veranstaltungshaus wirtschaftlich zu betreiben.

Am 29. März soll der Bebauungsplan Thema in der Sitzung des Stadtrates sein, über die Petitionen muss er hingegen in einem gesonderten Verfahren entscheiden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau