merken
PLUS Löbau

Welche Straßen neue Namen bekamen

In Zittau und Löbau gab es nach der Wende per Stadtratsbeschluss zahlreiche Umbenennungen. Manche Änderungen waren umstritten, einige nicht durchdacht.

Der Theaterplatz in Löbau hat bisher alle Aktionen zur Umbenennung von Straßen überstanden. Er erhielt seinen Namen einst nach den Theatervorführungen im dortigen Gewandhaus. Die Ansichtskarte aus der Zeit um 1900 zeigt die Villa Reichel mit dem Sudha
Der Theaterplatz in Löbau hat bisher alle Aktionen zur Umbenennung von Straßen überstanden. Er erhielt seinen Namen einst nach den Theatervorführungen im dortigen Gewandhaus. Die Ansichtskarte aus der Zeit um 1900 zeigt die Villa Reichel mit dem Sudha © Repro SZ

Politische Umwälzungen wie die von 1989 wälzten auch die Straßenverzeichnisse in den Kommunen der südlichen Oberlausitz um, vor allem in den damaligen Kreisstädten Zittau und Löbau. Allein in Zittau änderten sich 23 Straßennamen. Der dazu am 21. Februar 1991 gefasste Stadtratsbeschluss war umstritten. Einerseits gab es für nicht wenige in dieser Zeit wesentlich Wichtigeres als Straßennamen, andererseits aber drängten eine Straße der DSF oder ein Platz der Jugend (so hieß der historische Markt) förmlich nach Umbenennung.

Dass kurz nach der Einheit die Straße der Einheit wieder zur Bahnhofstraße wurde, mag sicherlich manchen amüsiert haben. Auch dass der Hanspach-Platz nun Nesen-Platz hieß. Denn dieser Platz sollte eigentlich beim Ausbau der Webervorstadt als Kreuzung Max-Lange-Straße, Tongasse und Eisenbahnstraße sowie Verlängerte Eisenbahnstraße entstehen. Dazu kam es nie, dennoch wurde der Name mehrmals geändert. Konstantin Fedin, der Zittau kulturell bereichert und ihm ein literarisches Denkmal gesetzt hat, musste vermutlich von den Straßenschildern weichen, weil er in der Sowjetunion die „Gesellschaft für sowjetisch-deutsche Freundschaft“ geleitet hatte. Der Name der mutigen Antifaschisten Geschwister Scholl blieb in Zittau dagegen als Straßenname erhalten, allerdings nicht mehr im Böhmischen Viertel. Bis Ende 1991 galten in Zittau erst einmal die bisherigen und die geänderten Straßennamen (siehe Kasten) parallel.

Anzeige
IT-Techniker (m/w/d) gesucht
IT-Techniker (m/w/d) gesucht

Lust auf die Arbeit in einem inhabergeführten, wachsenden & innovativen Unternehmen? Der IT-Dienstleister INFOTECH besetzt Stellen!

Karl Marx verschwand gänzlich

In Löbau hatte die Stadtverordnetenversammlung bereits rund sechs Wochen zuvor, am 9. Januar 1991, die Änderungen von Straßennamen beschlossen. Hier waren es 14. Vorwiegend wurden die Namen kommunistischer Funktionäre oder von DDR-Organisationen ersetzt. Meist dienten bereits früher für die jeweilige Straße vergebene historische Bezeichnungen als Ersatz. Im Neubaugebiet Löbau-Ost wurden die alten Namen, darunter der des DDR-Staatspräsidenten Wilhelm Pieck, alle durch Musiker bzw. Komponisten ersetzt: Mozart, Haydn, Händel, Lortzing. Weshalb, bleibt offen. Die Namen von Persönlichkeiten aus der Löbauer Stadtgeschichte, die für das neue Wohnviertel Löbau-Süd II vergeben waren, bestätigten die Stadträte.

Dass Karl Marx durch die verständliche Rückbesinnung auf die traditionelle Bezeichnung Wettiner Platz (zuvor Karl-Marx-Platz) gänzlich aus dem Löbauer Straßenverzeichnis verschwand, sorgte für einigen Diskussionsstoff. An der Karl-Liebknecht-Straße (Trasse von der Kreuzung Rumburger Straße bis zum Stadion) wurde dagegen nicht gerüttelt. Die von 1934 bis 1936 gebaute Trasse hieß zunächst Saarlandstraße, hatte aber im Zuge der Straßenumbenennungen nach dem Zweiten Weltkrieg mit Beschluss des Rates der Stadt vom 19. Februar 1946 den Namen des deutschen Marxisten und Antimilitaristen erhalten.

Einige in der Nachkriegszeit vorgenommene Änderungen von Straßennamen bereiteten den Experten der 1991er Umbenennungen allerdings Kopfzerbrechen. In Zittau hatte man anlässlich des Jahrestages der Hinrichtung der Geschwister Scholl im Februar 1951 die Zittauer Böhmische Straße in Geschwister-Scholl-Straße umbenannt. Diese forsche Annullierung des historischen Straßennamens blieb 40 Jahre später nicht ohne Folgen.

Die Böhmische Straße sollte einerseits ihren Namen zurückbekommen, weil sie einfach ins böhmische Viertel gehörte. Andererseits sollte der Name der Geschwister Scholl nicht aus dem Zittauer Straßenverzeichnis verschwinden. Aus dieser Klemme half ein kleiner Eigenheimstandort im Süden der Stadt, der den Namen Geschwister-Scholl-Ring erhielt. Straßenumbenennungen in dieser Häufung wiederholen sich zum Glück nicht alle Jahre. Schließlich sind sie auch mit erheblichem Aufwand und Kosten für die Anwohner verbunden.

Namensänderungen 1991:

Zittau (alt-neu)

  • Karl-Lucas-Str. – Albert-Schweitzer-Straße
  • Straße der Einheit – Bahnhofstraße
  • Geschwister-Scholl-Str. – Böhmische Str.
  • Bruno-Schröter-Straße – Christian-Keimann-Straße
  • Emil-Kalbaß-Straße – Dr. Sommer-Straße
  • Straße der Jungen Pioniere – Hochwaldstr.
  • Konstantin-Fedin-Straße – Leipziger Str.
  • Paul-Bartneck-Straße – Lisa-Tetzner-Str.
  • Julian-Grimau-Platz – Löbauer Platz
  • Platz der Jugend – Markt
  • Alwin-Hanspach-Platz – Nesenplatz
  • August-Bebel-Platz – Neustadt
  • Karl-Marx-Platz – Ottokarplatz
  • Straße der DSF – Reichenberger Straße
  • Kurt-Neumann-Straße – Scharnhorststr.
  • Willi-Gall-Straße – Schrammstraße
  • Walter-Bülow-Straße – Stauffenbergstr.
  • Eduard-Timm-Straße – Südstraße
  • Ernst-Thälmann-Ring – Theaterring
  • Straße der Roten Armee – Töpferberg
  • Friedrich-Engels-Allee – Weinauallee
  • Rolf-Axen-Straße – Zeppelinstraße
  • Frida-Hockauf-Straße – Ziegelstraße

Löbau (alt-neu)

  • Platz der Befreiung – Altmarkt
  • Karl-Marx-Platz – Wettiner Platz
  • Straße der Jungen Pioniere – Sachsenstr.
  • Straße der DSF – Teichpromenade
  • Bautzner Platz – Neumarkt
  • Wilhelm-Pieck-Straße – Mozartstraße
  • Herrmann-Matern-Straße – Haydnstraße
  • Ernst-Thälmann-Ring – Promenadenring
  • Kalininstraße – Stauffenbergstraße
  • Ernst-Schneller-Straße – Siemensstraße
  • Hans-Beimler-Straße – Daimlerstraße
  • Martin-Michalk-Straße – Altlöbauer Str.
  • Otto-Buchwitz-Straße – Lortzingstraße
  • Adolf-Scholz-Straße – Händelstraße
1 / 2

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau