SZ + Löbau
Merken

Betrüger zockt Löbauer mit Haustür-Geschäft ab

Mit einer dreisten Masche hat der Täter die Anwohner um ihren Goldschmuck gebracht. Nun ermittelt die Polizei.

Von Marc Hörcher
 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Bodo Marks/dpa

Mit einer dreisten Masche hat am Mittwochnachmittag ein Trickbetrüger Anwohner in Löbau um einen Teil ihres Goldschmucks gebracht. Das berichtet Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage.

Der Betrüger habe sich gegenüber den Anwohnern als Antiquitätenhändler ausgegeben. Er klingelte an der Haustür und begutachtete den Schmuck der Anwohner, den diese ihm tatsächlich bereitwillig zeigten. "Schließlich bot er ihnen 7.000 Euro für alles", so Leuschner. Er zeigt ihnen das Geld kurz, steckte es dann aber wieder ein und ging dann unter einem Vorwand wieder. Als er weg war, stellten die Anwohner fest, dass Goldschmuck im Wert von insgesamt 2.000 Euro fehlte. Sie erstatteten schließlich Anzeige bei der Polizei, die jetzt ermittelt.