merken
PLUS Löbau

B96-Unfall: Fahrerin im Auto eingeklemmt

Eine 65-Jährige hat mit ihrem Toyota hinter Oppach einen Lkw überholen wollen. Doch dort kam Gegenverkehr - und sie wich aus.

Am Wurbiser Berg zwischen Oppach und Cunewalde ist am Dienstagnachmittag ein Toyota im Straßengraben gelandet.
Am Wurbiser Berg zwischen Oppach und Cunewalde ist am Dienstagnachmittag ein Toyota im Straßengraben gelandet. © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Oppach/Cunewalde. Auf der B96 bei Oppach ist am Dienstagnachmittag eine Frau in ihrem Auto eingeklemmt gewesen, nachdem sie einen Unfall baute. Sie war gegen 14.15 Uhr mit ihrem Toyota in Richtung Bautzen unterwegs, als sie am Wurbiser Berg einen Lkw vor ihr überholen wollte. Doch auf der Gegenspur befand sich ebenfalls ein Fahrzeug. 

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 65-Jährige nach links aus. Der Wagen prallte daraufhin gegen eine Leitplanke, rollte über die Fahrbahn nach rechts in den Straßengraben. Dort kam das Auto zum Stehen. "Sie war offenbar eingeklemmt", berichtet Polizeisprecher Kai Siebenäuger. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten an. Die Frau konnte schließlich gegen 14.45 Uhr befreit werden und kam aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus. "Die Frau ist bei uns als schwer verletzt eingestuft", so ein Sprecher der Polizei am Dienstagabend.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Weiterführende Artikel

B96 in Oppach: Crash beim Abbiegen

B96 in Oppach: Crash beim Abbiegen

Am Ortsausgang sind ein Citroen und ein Audi zusammengestoßen. Aber nicht nur an den Fahrzeugen entstand Schaden.

Die B96 war kurzzeitig voll gesperrt, später dann halbseitig freigegeben. Seit 18.30 Uhr ist die Strecke wieder frei. Bis dahin lief die Bergung des Wagens. Die Höhe des Sachschadens beträgt laut Polizei insgesamt 4.500 Euro.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau