SZ + Löbau
Merken

Ein Gleis als Chance für den Tourismus zwischen Zittau und Bad Schandau

Zwischen Ebersbach und Rumburg verläuft ein Gleis, das Zittauer Gebirge und Sächsische Schweiz schnell verbinden könnte. Eine Initiative will das ermöglichen.

Von Markus van Appeldorn
 3 Min.
Teilen
Folgen
Matthias Böhm (l.) und Moritz Filter haben den Trilex-Sonderzug organisiert. Foto: Matthias Weber/photoweber.de
Matthias Böhm (l.) und Moritz Filter haben den Trilex-Sonderzug organisiert. Foto: Matthias Weber/photoweber.de © Matthias Weber/photoweber.de

Die Oberlausitz und Sachsen haben viele Tourismusziele. Zwei der attraktivsten sind das Zittauer Gebirge und der Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinem Elbsandsteingebirge - und dazwischen liegt auch noch auf tschechischer Seite die nicht minder schöne Böhmische Schweiz. All diese Touristenattraktionen einer gemeinsamen, grenzübergreifenden Region sind einander wie zum Greifen nah - und doch so weit voneinander entfernt, weil sie verkehrstechnisch nicht miteinander verbunden sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!