merken
PLUS Löbau

Ausgebremst in Löbau

Auf der Neusalzaer Straße Richtung Lawalde wird gebaut. Noch ist nur eine Straßenseite gesperrt. Doch es kommt bald dicker - beim nächsten Bauprojekt.

Die Neusalzaer Straße in Löbau ist halbseitig gesperrt, Ampeln regeln den Verkehr.
Die Neusalzaer Straße in Löbau ist halbseitig gesperrt, Ampeln regeln den Verkehr. © Matthias Weber/photoweber.de

Freie Fahrt wird es auf der Neusalzaer Straße zwischen Löbau und Lawalde auf absehbare Zeit erst einmal nicht geben: Zwischen dem Abzweig Friedhofstraße bis zum Ortsausgang etwa in Höhe der Bahnschienen bremst derzeit eine Baustelle mit Ampelregelung den Verkehr ab.

Unter halbseitiger Sperrung wechseln hier die Stadtwerke Löbau eine Trinkwasserhauptleitung aus. Stadtwerke-Geschäftsführerin Jana Otto bestätigt die Arbeiten und betont: "Das geplante Bauende ist der 23. Juli." Dieser Termin sei durch den Landkreis so festgelegt worden, erklärt sie weiter.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Dann nämlich rollen auf der Straße die nächsten Bagger an und der Landkreis wird selbst auf dieser Straße bauen: "Geplant ist hier die Instandsetzung", schildert Pressesprecherin Julia Bjar auf Nachfrage. Dazu wird dann eine Vollsperrung nötig sein. Die genauen Bauzeiten und damit auch das Ende der Maßnahme seien derzeit noch in der Abstimmung, fügt sie hinzu. Die Termine werde man rechtzeitig bekannt geben.

Dass die Stadtwerke nun vor dem Kreis bauen und nicht zeitgleich, ist allerdings keiner schlechten Planung geschuldet. Es ist Absicht: "Unsere Maßnahme ist vorbereitend, da der Landkreis die Bauzeit während der Sommerferien unter Vollsperrung für sich beansprucht und ein gemeinsames Bauen ausgeschlossen hat", erklärt Jana Otto von den Stadtwerken. Die Stadtwerke hatten deshalb mit ihrem Projekt bereits am 1. Juni begonnen.

Mehr zum Thema Löbau