merken
PLUS Löbau

Bekommt Lawalde nun doch mehr Bus-Anschluss?

Mit dem neuen Fahrplan wird der Ortsteil Sand mit rund 250 Einwohnern nicht mehr angefahren. Nach langem Hin und Her gibt es nun neue Hoffnung.

Seit der Fahrplanumstellung hält in Lawalde nicht mehr an allen Bushaltestellen auch wirklich ein Bus.
Seit der Fahrplanumstellung hält in Lawalde nicht mehr an allen Bushaltestellen auch wirklich ein Bus. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Wer seit Jahresbeginn aus dem Lawalder Ortsteil Sand mit dem Bus fahren will, hat schlechte Karten. Der Ortsteil, in dem rund 250 Einwohner leben, ist im Grunde genommen nicht mehr am Busnetz. Dass sich das wieder ändert, dafür kämpft Bürgermeisterin Nadja Kneschke (parteilos) seit Monaten. Sie hat sogar per Amtsblatt zu einer Umfrage unter den Anwohnern aufgerufen, auf die rund ein Zehntel der Einwohner geantwortet hat. Nun ist sie mit ihren Argumenten zu Gesprächen beim Landkreis gewesen.

Anzeige
Von der Ermittlung des Wertes bis zum Verkauf
Von der Ermittlung des Wertes bis zum Verkauf

Sie suchen kompetente Partner zur Vermarktung und Verwaltung Ihrer Immobilie? In der Region Löbau/Zittau finden sich diese direkt vor der Haustür.

Zu einem Gespräch zur Verfügung stand neben Dezernent Thomas Rublack auch Landrat Bernd Lange (CDU) persönlich. Ihnen übergab Frau Kneschke die Umfrage samt Auswertung und machte zudem konkrete Vorschläge, wie man den Sand wieder einbeziehen könnte. "Es wäre schon ein Erfolg, wenn es wenigstens einmal täglich oder auch an bestimmten Tagen eine Verbindung geben würde", sagt die Bürgermeisterin. Sie habe zudem in die Waagschale geworfen, dass auch viele Schüler zum Vereinssport auf den Sportplatz nach Lawalde kommen und auch aus diesem Grund eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sinnvoll wäre.

Eine konkrete Entscheidung ist zwar noch nicht gefallen - es gibt einen weiteren Termin am 28. September. Allerdings habe sie den Eindruck, dass der Landkreis die Argumente ernst nehme und sich etwas bewegen werde. "Ich hoffe, dass nach nochmaliger Prüfung der Ortsteil Sand in den Fahrplan eingebaut werden kann", sagt sie.

Der Landkreis hatte zum 1. Januar einen komplett neuen Fahrplan namens "Gut vernetzt" in Kraft gesetzt, der nicht nur neue Zeiten für die Busse beinhaltet, sondern ganz neue Verbindungen im Kreis möglich macht. Er orientiert sich an der Bahn, mit deren Fahrzeiten die Busse besser koordiniert werden. In diesem Zusammenhang sind in einigen Orten bisherige Haltestellen weggefallen, andere sind verlegt worden. Manche Orte sind durch die neuen Routen und Taktungen besser angebunden, in anderen gab es Kritik - unter anderem in Lawalde. Der Kreis hatte daher versprochen, über die Sommerferien den Plan mit Blick auf Beschwerden zu überarbeiten. Dazu war auch ein extra Beschwerdemanagement eingerichtet worden.

Mehr zum Thema Löbau