merken
PLUS Löbau

Bernstadt fordert Busplan-Überarbeitung

Bürgermeister Markus Weise hat sich bereits als Kreisrat dafür eingesetzt. Er sieht den Streit um abgehängte Ortsteile noch nicht endgültig beigelegt.

Der Busverkehr im südlichen Landkreis ist seit Jahresbeginn neu sortiert. Doch zufrieden sind damit nicht alle Gemeinden.
Der Busverkehr im südlichen Landkreis ist seit Jahresbeginn neu sortiert. Doch zufrieden sind damit nicht alle Gemeinden. © Rafael Sampedro

Bernstadts Bürgermeister Markus Weise fordert eine Evaluation des neuen Busfahrplanes und gegebenenfalls Veränderungen. Grund sind weiterhin anhaltende Beschwerden vor allem aus Dittersbach und Beobachtungen von Bürgern aber auch von ihm selbst, dass die Busse "nur heiße Luft" transportieren würden. "Ich habe dies als Kreistagsmitglied auch im Ausschuss für Kreisentwicklung noch einmal deutlich gemacht, dass es eine solche Untersuchung geben muss - auch mit Blick auf Dittersbach", betonte Weise (Kemnitzer Liste).

Er sehe durchaus, dass ein so komplett neuer Fahrplan auch Zeit brauche, sich zu etablieren, erklärte er weiter. Allerdings sollte man sichtbare Probleme auch rechtzeitig benennen und entsprechend handeln. Das fordern auch andere Gemeinden. Seit Beginn der Gespräche über den Plan im vergangenen Jahr hatte Bernstadt mehrfach Kritik geübt, weil Dittersbach nahezu abgehangen sei. Vor allem die Möglichkeiten nach Ostritz und auch nach Zittau zu fahren, seien deutlich schlechter geworden. "Es kann nicht sein, dass man aktuell für eine Fahrt von Dittersbach nach Zittau von 11.21 Uhr bis 12.58 Uhr braucht, wie es mir Einwohner des Ortsteiles jetzt geschildert haben", sagt Weise. Die Kritik an den neuen Plänen habe man zudem nicht nur dem Kreis gegenüber kundgetan, sondern auch im Genehmigungsverfahren beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Allerdings habe die Behörde dazu keine Forderungen an den Kreis aufgemacht.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Der Landkreis hatte stets betont, dass der Ortsteil zu klein und die Nutzung der Busse bereits vor der Umstellung zu gering war, um eine Grundlage zu haben, das Angebot weiter auszubauen. Dass man den neuen Plan im Sommer evaluieren will und gegebenenfalls ab neuem Schuljahr Veränderungen in Kraft treten sollen, hatte der Kreis ebenso erklärt. Markus Weise wäre mit diesem Zeitplan zufrieden, denn dass man nicht ständig am Fahrplan herumschrauben könne, sei ihm selbstverständlich bewusst: "Ich möchte nur, dass man sich die Sache nüchtern betrachtet und fragt, ob dies ein sinnvolles Angebot ist", sagt er.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau