SZ + Löbau
Merken

So kam die Reißaus-Kreuzung zu ihrem Namen

Der Grund für den Namen der Kreuzung zwischen Kleinradmeritz und Melaune ist schon weit über 100 Jahre alt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Alte Gasthäuser, wie hier der "Böhmerwald" in Kleinradmeritz haben mit der Namensgebung für die "Reißaus-Kreuzung" zu tun.
Alte Gasthäuser, wie hier der "Böhmerwald" in Kleinradmeritz haben mit der Namensgebung für die "Reißaus-Kreuzung" zu tun. © Archivfoto: Anja Beutler

Wer die im Volksmund „Reißaus-Kreuzung“ genannte Straßenquerung zwischen Kleinradmeritz und Melaune passiert, wird sich gefragt haben, warum sie eigentlich so heißt. Genau auf dieser Kreuzung der Straße Löbau–Niesky mit der Straße Reichenbach–Weißenberg verlief seit 1815 die Staatsgrenze zwischen Preußen und Sachsen. Damit war eine Zollgrenze verbunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!