merken
Löbau

Karrieretage statt Impfzentrum: Erste Messe seit Corona in Löbau

Am 16. und 17. Oktober werden sich 100 regionale Unternehmen vorstellen. Und die suchen vor allem noch Auszubildende.

Blick auf die Messehalle Löbau, die im Oktober ihrem Namen wieder gerecht werden soll.
Blick auf die Messehalle Löbau, die im Oktober ihrem Namen wieder gerecht werden soll. © Matthias Weber (Archiv)

Mit den "Oberlausitzer Karrieretagen" wird am 16. und 17. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Messepark Löbau erstmals seit über einem Jahr wieder eine Messe stattfinden. Bei der Veranstaltung sind rund 100 regionale Unternehmen am Start. Im Mittelpunkt steht die Besetzung freier Stellen, von der Ausbildung über ein Studium bis zu Arbeitsplätzen.

Organisator der Messe ist der Verein "Lausitz Matrix". Sie sollte bereits im Herbst 2020 stattfinden, musste wegen Corona aber mehrfach verschoben werden. Dieses Schicksal traf in den vergangenen 18 Monaten viele Veranstaltungen, die Bewerber und Personaler zusammenbringen. "Das macht insbesondere dem Ausbildungsmarkt zu schaffen", teilt Mike Altmann vom Verein mit.

Anzeige
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler

Sie wollen wissen, was die Wissenschaftler der Hochschule Zittau/Görlitz so treiben? Die Soziologin und Initiatorin der Plattform F wie Kraft verrät es Ihnen.

Ende Juli suchten noch knapp 1.000 Jugendliche in der Oberlausitz eine Ausbildung. Gleichzeitig waren mehr als 1.100 Ausbildungsstellen in den Kreisen Bautzen und Görlitz unbesetzt. Ein deutschlandweiter Trend: Im Krisenjahr 2020 gab's nach Angaben des Statistischen Bundesamtes knapp zehn Prozent weniger Ausbildungsverträge als 2019 - der größte Rückgang seit Beginn der statistischen Erfassung 1977. Zurückzuführen sei das auch auf die eingeschränkten persönlichen Kontakte, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele.

Solche Kontakte wollen die "Oberlausitzer Karrieretage" wieder ermöglichen. Viele der rund 100 Firmen haben noch unbesetzte Ausbildungsplätze für 2021. "Da auch ein verspäteter Ausbildungsbeginn möglich ist, können junge Leute ohne Lehrstelle noch auf einen Last-Minute-Erfolg hoffen", so Mike Altmann. "Der Druck in den Personalabteilungen ist groß", meint der Geschäftsführer.

Auf www.jobs-oberlausitz.de, ebenfalls von Lausitz Matrix betrieben, sind zwischen 900 und 1.000 offene Stellen zu finden. 35 Prozent mehr als im Vorjahr.

In der Messehalle Löbau wird aktuell noch das Impfzentrum des Landkreises Görlitz betrieben. Der letzte Tag für einen Termin zur Corona-Schutzimpfung ist am 30. September. (SZ)

Mehr zum Thema Löbau