merken

Radebeul

Lößnitzgrundbahn legt bei Passagieren zu

275.000 sind im vorigen Jahr zwischen Radebeul, Moritzburg und Radeburg mitgefahren

Der Lößnitzdackel, das Maskottchen der Lößnitzgrundbahn, freut sich über den Besucheransturm.
Der Lößnitzdackel, das Maskottchen der Lößnitzgrundbahn, freut sich über den Besucheransturm. © Arvid Müller

Radebeul/Moritzburg/Radeburg. So eine kräftige Steigerung bei den Fahrgastzahlen gab es selten. Auf der Lößnitzgrundbahn sind 2019 rund 275.000 Passagiere mitgefahren. Das ist eine Steigerung um 42.000 zum Vorjahr. Zwischen April und Oktober waren jeden Monat bis zu 40.000 unterwegs, informierte Mirko Froß, Betriebsleiter der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG).

Bei der Weißeritztalbahn wurden 2019 rund 132.000 Fahrgäste gezählt. Das sind 23.000 weniger als im Vorjahr.

Anzeige
Schicker Zwirn für junge Erwachsene

Ob Abschlussball, Jugendweihe, Konfirmation oder Hochzeitsfeier - mit dem richtigen Outfit wird alles perfekt. Doch wie finden, bei der großen Auswahl?