merken
Hoyerswerda

Lohsa lässt für 221.000 Euro bauen

Die Abwasser-Erschließung in Koblenz und Groß Särchen hat für die Gemeinde weiter Priorität.

© Symbolfoto: Uwe Schulz

Lohsa. Die Gemeinde Lohsa realisiert weiter ihr Abwasser-Beseitigungskonzept mit der Erschließung in Koblenz und Groß Särchen. Dies unterstrich Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU) Dienstag in der Sitzung des Gemeinderates. Dieser beschloss die Vergabe von Bauleistungen für den Bau der Schmutzwasser-Kanalisation in der Rachlauer Straße (K 9221) in Groß Särchen. Der Gesamt-Auftragswert liegt bei 221.000 Euro. Den Auftrag erhält die Firma Nadebor Tief- und Landeskulturbau GmbH Krauschwitz. Mit der Firma hat die Gemeinde Lohsa bereits zuverlässig zusammengearbeitet. Der Gemeinderat ermächtigte den Bürgermeister, den Auftrag zu erteilen.

„Die betroffenen Anwohner wurden bezüglich der Planung der öffentlichen Abwasseranlagen und der Lage der Hausanschlüsse durch die Gemeinde Lohsa angeschrieben und informiert“, legte Sven Koppen, Amtsleiter Bau- und Ordnungsamt, den Sachverhalt in der Beschlussvorlage schriftlich dar. „Inhalt der geplanten Baumaßnahme Schmutzwassererschließung Groß Särchen ist die Verlegung eines Schmutzwasser-Freispiegel-Kanals in der Rachlauer Straße.“ Gleichzeitig will die Ewag Kamenz die Trinkwasserleitungen erneuern. Der Landkreis Bautzen – als Baulast-Träger der Kreisstraße K 9221 – will die gesamte Fahrbahn im Zuge der Erneuerung der Medien sanieren. Die Gemeinde Lohsa realisiert ihrerseits die Maßnahmen im Abwasserbereich, dazu gehören insgesamt 35 Schmutzwasser-Hausanschlüsse sowie die Komplettierung und Inbetriebnahme eines öffentlichen Pumpwerks. Die Erschließungsmaßnahme wurde als gemeinsame Maßnahme aller Kostenträger unter Federführung der Gemeinde Lohsa ausgeschrieben. Die Baukosten insgesamt betragen voraussichtlich 878.000 Euro. Laut einer Vereinbarung zwischen Landkreis Bautzen, Ewag Kamenz und Gemeinde Lohsa teilen sich die drei Partner die Kosten. Der Landkreis soll 317.000 Euro tragen, die Gemeinde Lohsa 221.000 Euro und die Ewag 234.000 Euro. Das Projekt ist im Haushalt 2020 der Gemeinde Lohsa eingestellt und finanziell abgesichert.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Mehr zum Thema Hoyerswerda