merken

Hoyerswerda

Lohsas Gemeinderat mit 19 Räten

Es geht um konstruktive Zusammenarbeit. Die alten Probleme werden auch die neuen sein.

Bürgermeister Thomas Leberecht (3. von links) bat alle Lohsaer Gemeinderäte nach der Vereidigung zum Gruppenfoto.
Bürgermeister Thomas Leberecht (3. von links) bat alle Lohsaer Gemeinderäte nach der Vereidigung zum Gruppenfoto. © Foto: Uwe Schulz

Lohsa. Der neue Lohsaer Gemeinderat würde eigentlich aus 22 Räten und dem Bürgermeister bestehen. Da die AfD aber nicht alle Plätze besetzen konnte, sind es 19 Räte plus Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU). Am Dienstag versammelte man sich nach der Vereidigung zum Gruppenfoto am Giebel des Rathauses.

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Der Bürgermeister gab allen Räten einen kurzen Ausblick auf die kommenden fünf Jahre. Für die Einheitsgemeinde Entscheidungen zu treffen, das bedeutet Entscheidungen für 15 Orte auf 134 Quadratkilometern Gemeindefläche und knapp 5 300 Einwohner zu treffen. Man ist zuständig für 150 Kilometer Straße und 180 Kilometer Gewässer 2. Ordnung, also vor allem Gräben. Die Gemeinde sieht sich wie jede andere auch Pflichtaufgaben und freiwilligen Aufgaben gegenüber. Die Umsetzung des Abwasserbeseitigungskonzeptes und die Bergbausanierung sind Themen, die die Gemeinde seit Jahren begleiten und es auch weiter tun werden. Vor allem in Koblenz hat man jetzt Probleme, da der Landkreis als Straßenbaupartner nicht auf die gewünschten Fördergelder zurückgreifen kann. Es steht also Arbeit an. „Ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre“, betonte Leberecht den Räten gegenüber. Und warb dafür, dass man künftig an der Vereins-Unterstützung in der Gemeinde festhalten möge. Daran möge man nicht rütteln, egal wie es der Kommune geht. (US)