merken

Lok strandet auf Autobahnrastplatz

Ein ungewöhnlicher Schwerlasttransport musste jetzt unfreiwillig an der A 4 stoppen. Jetzt muss umgeladen werden.

© Uwe Soeder

Bautzen. Bautzen. Was macht eine Lokomotive auf einem Autobahnrastplatz? Diese Frage stellt sich derzeit so mancher Autofahrer, der auf dem Rastplatz Oberlausitz-Nord bei Bautzen – also in Richtung Dresden – einen kurzen Zwischenstopp einlegt. Ganz am Rand des Parkplatzes steht ein Tieflader mit polnischem Kennzeichen, darauf abgestellt eine Diesellok. Und das schon seit ein paar Wochen – wie jetzt Thomas Knaup von der Pressestelle der Polizeidirektion bestätigt. Die Polizei hatte den Sattelzug gestoppt, weil das Fahrzeug erhebliche technische Mängel aufweist. „Der Sattelzug ist nicht geeignet, eine Lokomotive zu transportieren“, so Thomas Knaup.

Weiterführende Artikel

Lok lungert weiter herum

Lok lungert weiter herum

Seit zwei Monaten steht ein Schwerlasttransport auf dem Autobahnparkplatz bei Bautzen. Der Spediteur hat sich total verkalkuliert.

Noch keine Lösung für gestrandete Lok

Noch keine Lösung für gestrandete Lok

Seit zwei Monaten steht ein Schwerlasttransport auf dem Autobahnparkplatz bei Bautzen. Der Spediteur hat sich total verkalkuliert.

Der Spediteur, der mit dem Transport beauftragt ist, weiß Bescheid. Er ist jetzt verpflichtet, die Lokomotive umzuladen und mit einem anderen Tieflader weiter zu transportieren. Das ist eine aufwendige Angelegenheit, weil dafür mindestens ein Kran benötigt wird. „Doch bis jetzt hat sich der Spediteur noch nicht gerührt“, weiß Thomas Knaup. Der Laster mit Lok steht noch so, wie ihn die Polizei damals kontrolliert hat. Nach Aussagen des Sprechers wird der Spediteur eine entsprechende Rechnung für die Sondernutzung einer Parkfläche erhalten. (SZ/Hga)

Anzeige
Wohnen und arbeiten im Urlaubsparadies
Wohnen und arbeiten im Urlaubsparadies

Mitten im Lausitzer Seenland entstehen Wohnungen für junge Familien. Außerdem wächst altersgerechtes Wohnen. Ziehen Sie also mit Kindern und Eltern nach Lauta!