merken
Sachsen

Lotto-Glückspilz will weiter arbeiten gehen

Fast zehn Millionen Euro hat ein Mann aus Sachsen bei 6 aus 49 gewonnen. Laut Sachsenlotto hat es "die Richtigen" getroffen.

Fast zehn Millionen Euro hat ein Mann aus dem Erzgebirge gewonnen.
Fast zehn Millionen Euro hat ein Mann aus dem Erzgebirge gewonnen. © obs/Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB)/Adobe St

Leipzig. Der Lottogewinner aus Sachsen, der in der vergangenen Woche fast zehn Millionen Euro abräumte, will seinen Job nicht kündigen. "Wir werden uns nicht auf dem Gewinn ausruhen, sondern wie gewohnt arbeiten gehen", zitierte Sachsenlotto den Mann aus dem Erzgebirge am Freitag. 

Der Lotto-Glückspilz sei persönlich nach Leipzig gereist, um seinen Gewinn anzumelden. Der Multimillionär sei sehr gefasst gewesen und habe bereits Zukunftspläne geschmiedet, hieß es. Damit er diese in Ruhe umsetzen könne ohne als Millionär sein Leben zu ändern, wolle er anonym bleiben.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Weiterführende Artikel

Sachse knackt Lotto-Jackpot

Sachse knackt Lotto-Jackpot

Zusammen mit Tippern aus Bayern und Nordrhein-Westfalen ist der Glückspilz mit einem Sechser im Lotto mehrfacher Millionär geworden.

"Wir sind sehr glücklich über den Gewinn. Man kann sagen, es hat die Richtigen getroffen", ließ er über Sachsenlotto mitteilen. Als Arbeiter sei es in diesem Jahr mitunter schwierig für ihn gewesen. Mit sechs Richtigen hatte der Mann bei der Ziehung am 19. August rund 9,8 Millionen Euro gewonnen und mit Tippern aus Bayern und Nordrhein-Westfalen den insgesamt 28 Millionen schweren Jackpot geknackt. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen