merken

Dippoldiswalde

Luchau setzt auf Kontinuität

 Heiko Herrmann bleibt weitere fünf Jahre Ortsvorsteher in Luchau. Sport und ein Denkmal liegen ihm am Herzen.

Heiko Herrmann.
Heiko Herrmann. © Egbert Kamprath

Der Luchauer Ortsvorsteher Heiko Herrmann bleibt weitere fünf Jahre im Amt. Die Ortschaftsräte wählten den 55-Jährigen, der als Geschäftsführer einer Gerüstbaufirma weit über Glashütte hinaus bekannt ist, auf ihrer konstituierenden Sitzung einstimmig zum neuen Ortschef. Als sein Stellvertreter wird Torsten Petzold arbeiten, der wie Herrmann über die Liste der CDU in den Ortschaftsrat gewählt wurde. Auch er wurde einstimmig gewählt.

Anzeige
Antrieb für die Zukunft

Hat die Natur schon vor Jahrmillionen den Antrieb der Zukunft „erfunden“? Drei Wissenschaftler der TU Dresden suchen im Wasser nach Antworten.

In den kommenden fünf Jahren möchte sich Herrmann weiter dafür einsetzen, dass die historische Wasserburg als Denkmal erhalten und aufgewertet wird. Pläne dazu gibt es bereits. Außerdem soll der Sportplatz aufgewertet werden. Herrmann möchte dort Container aufstellen, damit sich die Freizeitsportler umziehen und duschen können. „Wir haben im Stadtgebiet viele Kindermannschaften, die diesen Platz als Ausweichplatz nutzen könnten.“ Handlungsbedarf sieht der Ortschef auch am oberen Löschteich. Während der untere bereits saniert wurde, führt der obere Teich gegenwärtig kein Wasser. Er muss in Ordnung gebracht werden. (SZ/mb)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/dippoldiswalde vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.