merken

Hoyerswerda

Lücke in der schrumpfenden Stadtmauer

Der Abriss eines weiteren Teils des Hochhauses in der Schweitzerstraße in Hoyerswerda geht Platte für Platte voran.

Eingerahmt von den Hochhäusern in der Stadtpromenade (li.) und der Straße des Friedens ist hinten die schrumpfende Stadtmauer zu sehen. © Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Der Rückbau des Hochhauses Albert-Schweitzer-Straße 23/24 hat im Juni begonnen. Damit schrumpft die von vielen als Stadtmauer bezeichnete Hochhauszeile ein weiteres Stück. 

Zwischen dem Lausitz-Tower und dem Hochhaus in der Straße des Friedens hindurchblickend, ist an der Lücke im Gebäude gut zu erkennen, bis wohin der Abriss erfolgt. Der rechte Teil fällt. Die Wohnungsgesellschaft als Eigentümerin lässt sich das Unterfangen rund 425 000 Euro kosten. 

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Im Innenhof der Schweitzerstraße türmen sich bereits die demontierten Platten. Zu der bereits für Ende Juni angekündigten Sperrung einer Fahrspur der Dr.-W.-Külz-Straße kam es bisher nicht. Es dürfte aber nur noch eine Frage der Zeit sein, bis das geschieht – aus Sicherheitsgründen. (rgr)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special