merken

Hoyerswerda

Mädchen wird von Radfahrer verletzt

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Am Donnerstag gegen 13.40 Uhr ist es an der Heinrich-Heine-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-jähriger Fahrradfahrer übersah laut Polizei eine Elfjährige, die laut Polizei einen Fahrradweg querte. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen.

Erneut Katalysator an einem Mitsubishi gestohlen

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart in der Messe Dresden vor.

Hoyerswerda. Unbekannte haben sich in der Nacht zu Donnerstag an der Friedrich-Liszt-Straße an einem Mitsubishi Carisma zu schaffen gemacht. Sie demontierten und stahlen den Katalysator des Wagens. Damit hinterließen sie laut Polizei einen Schaden von rund 500 Euro. Die Soko Argus wird sich mit dem Fall befassen.

Verfassungsfeindliches Gebaren im Parteibüro

Hoyerswerda. Ein bislang Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr eine verfassungswidrige Geste gezeigt. Der Mann betrat das Büro der Linkspartei an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße und gestikulierte gegenüber einem dortigen Angestellten. Auch eine beleidigende Geste zeigte er laut Polizeibericht. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion ermittelt. (al/US)

Farbbeutel-Angriff auf AfD-Sitz in Hoyerswerda

Hoyerswerda. In der Nacht zu Samstag zwischen 0 und 9 Uhr bewarfen Unbekannte ein Gebäude in der Friedrichsstraße in Hoyerswerda mit Farbbeuteln, die mit roter und schwarzer Farbe gefüllt waren. Im betroffenen Mietshaus unterhält die AfD ein Bürgerbüro. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachtes einer politisch motivierten Straftat. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 500 Euro geschätzt. (tg/rgr)

Ohne Führerschein, aber berauscht hinterm Steuer

Hoyerswerda. Zwei Streifen des Polizeireviers Hoyerswerda unterzogen am Samstag kurz nach Mitternacht einen Mercedes AMG auf der Spremberger Chaussee einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Rasch stellte sich heraus, dass der 51-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Fahrt war für den Mann beendet. Nun drohen ihm strafrechtlichen Konsequenzen. (pm/rgr)