merken

Mängel ausgemerzt

Die Oberflächenbehandlung der Colditzer Straße hat 2017 mächtig Staub aufgewirbelt. Jetzt musste der Bauzug erneut ran.

© Dietmar Thomas

Leisnig. Für Mittwoch hatte sie Bauamtsleiter Thomas Schröder angekündigt. Am Donnerstag hat die Baufirma an der Colditzer Straße gearbeitet. Letztere bekam – wie zwei weitere Straßen – im vergangenen Jahr eine Oberflächenbehandlung. Bei der wird eine Emulsion aufgebracht, darauf Splitt verteilt. Der fährt sich ein oder wird später abgekehrt. Kehren mussten zwischendurch aber die Anwohner. Sie klagten über eine enorme Staubbelastung. Die Kommune löschte die Fahrbahn sogar mit Wasser ab, um die Beeinträchtigung in Grenzen zu halten.

Doch nicht überall hat das aufgebrachte Material gut gehalten. Stadtrat René Quandt (CDU) berichtete von schadhaften Stellen auf der Karl-Liebknecht-Straße. Dort hat die Baufirma Schröder zufolge punktuelle Reparaturen vorgenommen. Auf der Colditzer Straße wurde die gesamte Straßenbreite einbezogen. Dabei forderte die Verwaltung, Material aufzubringen, das weniger Staub aufwirbelt.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Bis Anfang nächster Woche sind die Kraftfahrer auf der Colditzer Straße zum Langsamfahren angehalten. Für Montag und Dienstag ist die Kehrmaschine bestellt. Dann sollte die Straße wieder ohne Einschränkungen nutzbar sein. (DA/sig)