merken

Löbau

Männer entkommen einer Gefängnisstrafe

Die Polizei hat einen Ukrainer in Löbau und einen Deutschen in Zittau kontrolliert. Gegen beide lagen Haftbefehle vor.

Symbolbild. © imago/imagebroker/begsteiger

Zwei Männer haben am Donnerstag in Löbau und Zittau eine Gefängnisstrafe gerade noch abwenden können. 

So kontrollierten Polizisten einen 35-Jährigen auf dem Ottokarplatz in Zittau. Weil der Deutsche eine Geldstrafe in Höhe von über 4.000 Euro nicht bezahlt hatte, bestand gegen ihn ein Haftbefehl. "Der Betroffene beglich den offenen Betrag noch am Nachmittag und entging somit dem Gefängnis", teilt die Polizei mit. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Auch in Löbau hat ein 27-Jähriger am Donnerstagabend eine offene Geldbuße entrichtet. Polizeibeamte trafen ihn an der Inneren Zittauer Straße an. Wegen seiner Schulden lag bereits ein Haftbefehl gegen den Ukrainer vor. Er bezahlte den Betrag in Höhe von 170 Euro und musste somit nicht hinter Gitter.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau