merken
Großenhain

Männerchor verschiebt Jubiläum auf 2021

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, sagen die Sänger um Siegfried Behla und feiern "135 plus eins".

Der Männerchor Großenhain-Reinersdorf war beim Festumzug zum Tag der Sachsen 2014 in Großenhain dabei und ist Träger der Zelter-Plakette.
Der Männerchor Großenhain-Reinersdorf war beim Festumzug zum Tag der Sachsen 2014 in Großenhain dabei und ist Träger der Zelter-Plakette. © Archiv: Klaus-Dieter Brühl

Großenhain. Traurig sind sie schon, die Sänger aus Großenhain und Umgebung mit Dirigent Jürgen Becker. Sie mussten wegen der Virus-Epidemie ihre Festwochenende mit dem Festkonzert anlässlich 135 Jahre Männerchorgesang in Großenhain vom 30. April bis 4. Mai absagen. "Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!", schiebt Vereinsvorstand Siegfried Behla gleich hinterher. 

Auch wenn die Männer zurzeit weder proben noch auftreten können, wollen sie ihr Fest nicht ganz ausfallen lassen. Denn diese lange Tradition kann sich doch sehen lassen und wurde im Vorjahr auch in einer Ausstellung zum Chorgesang in Großenhain im Museum gewürdigt. 

Anzeige
Hier wird der Frauentag richtig lecker!
Hier wird der Frauentag richtig lecker!

Weil Frauen großartig sind, gibt es zum Frauentag unter diesem Motto ein ganz besonderes Liefer-Special im Bürgergarten Döbeln.

So bemühte sich Siegfried Behla um einen Nachfolgetermin im Kulturschloss Großenhain. Und das wird Sonntag, der 2. Mai 2021, sein. "Wir bitten alle Sänger, Angehörige und Freude unseres Chores, sich dies bereits im Kalender vorzumerken", wünscht sich der Vorstand des Männerchores Großenhain-Reinersdorf. Er hat auch schon einen neuen Namen für die verspätete Feier: „135 plus 1“.

Weiterführende Artikel

Vereine befürchten Mitgliederschwund

Vereine befürchten Mitgliederschwund

Mit dem neuen Jahr sind in den Interessengruppen die Jahresbeiträge fällig. Doch warum zahlen, wenn nichts passiert, fragen sich manche. Das ist fatal.

Vorm Advent die Schatzkammer geputzt

Vorm Advent die Schatzkammer geputzt

Monika und Joachim Wende sind keine Sänger beim Männerchor Großenhain-Reinersdorf. Doch sie sind stolz darauf, das Archiv des Ensembles sortiert zu haben.

Alle, die jetzt eine Einladung erhalten haben, sollen nächstes Jahr eine neue bekommen. Siegfried Behla ist sich sicher: Dieses Jubiläumsjahr wird als ein besonderes in die Chronik eingehen. 

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Großenhain