merken

Märchenzeit in der Spielbühne

Ja, was für eine Prinzessin ist das denn? Statt ihr unbeschwertes Leben zu genießen, ist dem Fräulein das höfische Leben zuwider. Sie will ein ganz normales Mädchen sein und keinen der Männer heiraten, die ihr der Vater ausgesucht hat.

Ja, was für eine Prinzessin ist das denn? Statt ihr unbeschwertes Leben zu genießen, ist dem Fräulein das höfische Leben zuwider. Sie will ein ganz normales Mädchen sein und keinen der Männer heiraten, die ihr der Vater ausgesucht hat. Sie protestiert mit Häme: Herrn Rübsam bezeichnet sie als „Sirupfass“, einen Poeten verlacht sie als „Tümpeldreck“ – und im markanten Kinn eines Königs sieht sie einen Drosselbart. Der erboste König schließlich gibt die Tochter einem Bettler zur Frau, der kein anderer ist als der „König Drosselbart“.

Anzeige
Spannende Idee: Die mobile Fußballschule

Fußballprofi - ein Traum, der immer mit auf den Rasen läuft, wenn die Jüngsten zum Training oder Punktspiel antreten. Aber genügt dafür allein Talent? 

Das beliebte Märchen der Brüder Grimm steht an diesem und dem nächsten Wochenende wieder auf dem Spielplan der Spielbühne Freital, am Sonnabend und Sonntag jeweils um 17 Uhr. Mit einer Ausnahme: Zum Faschingsauftakt am Sonntag, dem 11.11., beginnt die Vorstellung Punkt 11.11 Uhr. Alle Carli-Card-Kinder haben an diesem Tag freien Eintritt. (SZ/th)