merken

Großenhain

Mann lag tot auf den Gleisen

Ein Zugführer entdeckt eine Person im Schienenbereich. Die Bahnstrecke wird daraufhin voll gesperrt.

Am frühen Morgen lag eine Person im Schienenbereich. Die Polizei ermittelt zu den Umständen. © Mirko Sattler

Von Mirko Sattler

Großenhain/Elsterwerda. Für Behinderungen auf der Bahnstrecke Großenhain-Elsterwerda sorgte am Dienstagmorgen ein Unglück, welches sich schon in der Nacht abgespielt haben muss. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Ein Zugführer, der in Richtung Dresden unterwegs war, bemerkte gegen 6.30 Uhr eine Person im Bereich der Gleise in Richtung Elsterwerda liegend und alarmierte sofort die Polizei. Daraufhin wurde die Bahnstrecke Großenhain-Elsterwerda umgehend voll gesperrt.

Die bisher unbekannte männliche Person kam mit dem Rad zur Bahnunterführung des Kanals Gröditz-Elsterwerda in der Nähe des Holzhofes. Der Mann war tot. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Für den RB 31 nach Elsterwerda-Biehla wurde ein Ersatzzug in Elsterwerda bereitgestellt.

Osterüberraschung