merken

Dresden

Mann droht mit Waffe

In einem Wohnhaus in Gorbitz fuchtelte ein 30-Jähriger mit einer Pistole herum. Für die Polizei ist der Täter kein Unbekannter.

© dpa

Dresden. Am Amalie-Dietrich-Platz kam es am Freitag zu einem Polizeieinsatz. Wie die Beamten erst am Sonntag mitteilen, hatte ein 30-jähriger Mann über die Kameraanlage des Mietshauses mit einer Waffe gedroht. Der Concierge des Hauses welcher diese beobachtete, verständigte daraufhin die Polizei. 

Der Tatverdächtige ist für die Polizei kein Unbekannter. Der Deutsche verstieß schon  mehrfach gegen das Strafrecht - unter anderem auch wegen Gewaltdelikte. 

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet, um die Waffe als Beweismittel aufzufinden. Die wurde von den Beamten auch schnell gefunden. Zudem stellten die Beamten eine Schreckschusspistole der Firma Walther sicher. 

Der Täter wurde vorläufig festgenommen und in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Nach dem Haftrichtertermin wurde er in die Justizvollzugsanstalt gebracht. (SZ)