merken

Pirna

Pilzsammler macht grausigen Fund

In Pirna-Liebethal liegt ein Mann tot unter einer Felswand. Feuerwehrleute bergen die Leiche nachts aus unwegsamem Gelände.

Feuerwehrleute müssen den Toten nachts  aus unwegsamem Gelände bergen.
Feuerwehrleute müssen den Toten nachts aus unwegsamem Gelände bergen. © Foto: Marko Förster

Schock für einen  Pilzsammler in Pirna-Liebethal: Der Mann  fand am Donnerstagmittag zunächst mehrere Utensilien - darunter ein Portmonee, eine Flasche und andere Gegenstände. Als er dann eine Felswand hinunter blickte, sah er eine männliche leblose Person liegen. Daraufhin verständigte der Sammler die Polizei. 

Beamte nahmen sofort Ermittlungen auf. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Am Abend wurde die männliche Leiche von Kameraden der Hauptfeuerwache Pirna geborgen. Dazu leuchteten die Feuerwehrleute zunächst die schwer zugängliche Stelle aus und bargen gegen 23 Uhr zusammen mit  Mitarbeitern einer Bestattung die Person. Die musste  aus dem steilen Gelände und dann über die Wesenitz transportiert werden.

Am späten Donnerstagabend stand noch nicht fest,  wer der Tote ist. Nach Aussagen der Einsatzkräfte lag die Person möglicherweise bereits  seit zwei Monaten im Wald. Mögliche Todesursache wäre ein Suizid, das prüft nun die Polizei. (mf)