Merken

Mann mit Messer stürzt sich vom Dach

In Röderau sorgt ein blutverschmierter 33-Jähriger für Aufsehen. Er hatte zuvor auf der B 169 mit einem VW Golf einen Bus gerammt.

Teilen
Folgen
© Eric Weser

Röderau. Erschreckende Meldungen aus Röderau: Im Zeithainer Ortsteil war heute Vormittag wurde an verschiedenen Stellen ein blutverschmierter Mann gesichtet, der außerdem ein Messer in der Hand hielt.

Messermann in Röderau

Schwer beschädigt: Der VW Golf wurde vom Aufprall auf den Bus stark mitgenommen.
Schwer beschädigt: Der VW Golf wurde vom Aufprall auf den Bus stark mitgenommen.
Glück im Unglück: Von den Businsassen wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug entstanden einige Tausend Euro Schaden.
Glück im Unglück: Von den Businsassen wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug entstanden einige Tausend Euro Schaden.
Rätselhafter Hergang: Das Fahrzeug des Verursachers (r.) kam weit vor dem Bus zum Stehen.
Rätselhafter Hergang: Das Fahrzeug des Verursachers (r.) kam weit vor dem Bus zum Stehen.

Die Polizei rückte mit zahlreichen Kräften an und sicherte Straßenkreuzungen ab. Auch Rettungsfahrzeuge waren im Einsatz. Als die alarmierten Beamten auf der Langen Straße eintrafen, hatte sich der Mann bereits Zutritt zu einem Wohnhaus verschafft und war kurz darauf vom Dach gesprungen. Die Polizisten konnten den 33-Jährigen ausfindig machen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Untersuchungen ergaben, dass ein Unfall kurz zuvor auf der benachbarten B 169 am Abzweig Röderau ebenfalls auf das Konto des 33-Jährigen ging: Laut Polizei hatte der Mann den Unfall auf der Riesaer Straße verursacht, indem er mit einem VW Golf gegen einen Linienbus gefahren war. Zum Glück kam dabei bis auf den Verursacher selbst niemand zu Schaden. Nach dem Unfall rannte der Mann davon.

Was den 33-Jährigen dabei antrieb, ist noch unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen sind außer ihm keine weiteren Menschen verletzt worden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)