merken

Bautzen

Mann soll Kinder missbraucht haben

Ein 59-Jähriger steht am Dienstag vor Gericht. Der Mann soll Mädchen am Bautzener Busbahnhof aufgegriffen und sie unsittlich berührt haben.

Das Bautzener Gerichtsgebäude. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Liste der Tatvorwürfe ist lang: Der Angeklagte soll Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben. Er wird aber auch der gefährlichen Körperverletzung angeklagt und soll Mädchen pornografische Videos gezeigt haben. Auf der Liste stehen einige weitere Vorwürfe.

In den Jahren 2015 und 2016 soll sich der Mann, der sich am Dienstag vor dem Schöffengericht verantworten muss, mehrfach am Bautzener Busbahnhof an Mädchen vergangen haben. Beispielsweise soll der Mann einer damals 13-Jährigen an das bedeckte Geschlechtsteil gefasst haben.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

NENA live am Lausitzring erleben

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die "NICHTS VERSÄUMT OPEN AIR TOUR". Am 8. Juni 2019 am Lausitzring. 

Eine andere Tat ereignete sich im April 2016. Damals soll der Mann zwei Mädchen am Busbahnhof abgeholt haben, die nicht zurück in ihr Kinderheim gehen wollten. Der Mann aus Wehrsdorf brachte die Mädchen in seine Wohnung und bot ihnen an, bei ihm zu übernachten. Dann fasste der Angeklagte eines der Mädchen mutmaßlich unsittlich an. Zwei anderen Mädchen soll er in seiner Wohnung Pornos gezeigt haben. Einem der beiden hätte er sich laut einem Gerichtsurteil gar nicht nähern dürfen. Der Mann soll den damals Minderjährigen Alkohol zu trinken gegeben haben, wohl in der Absicht, sie sexuell gefügig zu machen. Die Mädchen mussten mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. (SZ)

Dienstag, 19. März, 9 Uhr, Amtsgerichtssaal 128