Merken

Mann stirbt nach Fenstersturz in Görlitz

Der 58-Jährige war am Sonntagabend aus der vierten Etage vom Balkon gefallen.

Teilen
Folgen
© dpa

Görlitz. Am späten Sonntagabend eilten Polizei und Rettungsdienst auf die Martin-Ephraim-Straße in Görlitz. Ein 58-Jähriger war dort aus seiner Wohnung in der vierten Etage gestürzt. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er kurz darauf an seinen schweren Verletzungen verstarb. Mehr aus dem Polizeibericht in unserer Übersicht: (szo)

Aus dem Polizeibericht vom 9. Mai

Unfall mit Straßenbahn

Görlitz. Am Sonntagmorgen gegen 6.30 Uhr sind auf der Friedhofstraße in Görlitz eine Straßenbahn und ein Pkw zusammengestoßen. Offenbar hatte der 49-jährige Dacia-Fahrer die von links kommende Bahn nicht ausreichend beachtet. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, verletzt wurde niemand. An der Straßenbahn konnten keine Schäden festgestellt werden. Der Sachschaden am Dacia wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. (szo)

Seniorin verwechselt vermutlich Gas mit Bremse

Weißwasser. Eine 81-jährige Mercedes-Fahrerin wollte Sonntagvormittag auf dem Parkplatz oberhalb des Krankenhauses an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser vorwärts einparken. Dabei verwechselte die Dame vermutlich Gas und Bremse. Ihr Wagen stieß gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Mazda, geriet dann über den Bordstein der Parkplatzbegrenzung und kollidierte schließlich mit einem Verkehrsschild. Dieses wurde ebenfalls beschädigt. Der Schaden wurde mit rund 3 500 Euro beziffert. (szo)

Zwei VW gestohlen

Zittau/Oybin. Gleich zwei Volkswagen sind über das Wochenende im Süden des Kreises gestohlen worden. In der Nacht zum Sonntag verschwand in Zittau ein grauer Golf V. Das neun Jahre alte Fahrzeug parkte an der Albert-Schweitzer-Straße. Der Zeitwert des Autos wurde mit rund 7 000 Euro beziffert.

Ein roter VW T5 ist am Sonntag in Oybin verschwunden. Das elf Jahre alte Fahrzeug parkte am Kelchstein. Der Wert des Autos wurde mit rund 17 000 Euro beziffert. Im Pkw befanden sich zudem persönliche Gegenstände im Wert von etwa 1 000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt, nach beiden Autos wird international gefahndet. (szo)

Navi gestohlen

Olbersdorf. Unbekannte haben sich in der Nacht zum Sonntag an einem VW T5 in Olbersdorf zu schaffen gemacht. Das Fahrzeug parkte am Bahnhof Bertsdorf. Aus dem Pkw entwendeten die Täter ein mobiles Navigationsgerät der Marke Tom Tom und ein Handyladekabel. Die Diebe manipulierten auch am Zündschloss des Autos. Es gelang ihnen aber offenbar nicht, den VW zu starten. Der Stehlschaden wurde mit etwa 150 Euro beziffert. Der Sachschaden am T5 beträgt rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (szo)

Radfahrer flüchtet nach Unfall und wird gefasst

Weißwasser. Am Neuteichweg in Weißwasser wurde Sonntagnachmittag ein Mann auf einen Knall aufmerksam, woraufhin er aus dem Fenster sah. Er bemerkte einen Radfahrer, der an einem parkenden Auto hockte und vermutlich gegen den Wagen gefahren war. Der Mann bat den Radler, vor Ort zu bleiben. Jedoch vergebens, der Radfahrer entfernte sich. Wenig später konnte der Zeuge den Radler am Turmcafé stellen und der Polizei übergeben. Ersten Schätzungen nach entstand bei dem Unfall ein Schaden von circa 2 000 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den 18-Jährigen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (szo)

1 / 5