merken
Dresden

Mann stürzt rund vier Meter tief in Baustelle

Der Mann hatte sich mit Handtüchern aus dem Obergeschoss abgeseilt. Die Dresdner Feuerwehr musste anrücken und ihm helfen.

Die Dresdner Feuerwehr musste auf die Öderaner Straße ausrücken.
Die Dresdner Feuerwehr musste auf die Öderaner Straße ausrücken. © Symbolfoto: Erik-Holm Langhof

Dresden. Der Dresdner Feuerwehr wurde am Freitag gegen zwei Uhr ein Mann gemeldet, welcher auf der Öderaner Straße lag und über Schmerzen klagte.  Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich die Lage, so die Feuerwehr.

Aus unbekanntem Grund hatte die Person versucht, sich mit aneinandergeknoteten Handtüchern aus dem ersten Obergeschoss eines Gebäudes abzuseilen. Dieser Versuch misslang und der Mann stürzte rund vier Meter tief in eine Baustelle, welche sich unter dem Fenster befand. 

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Die Feuerwehr führte die Erstversorgung des Patienten durch und übergab ihn im Anschluss an den Notarzt, welcher ihn mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportierte.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden